Kohfeldt stellt die Vertrauensfrage – und ist noch da

Am Samstag hatte Florian Kohfeldt nach dem 1:3 bei Union Berlin die Vertrauensfrage gestellt und vorerst eine Schonfrist bekommen. Das Training am Sonntag leitete er.

Ist Florian Kohfeldt noch der richtige Trainer, um Werder Bremen vor dem Abstieg zu retten? Auf diese Frage gab der Verein nach der siebten Niederlage in Folge am Samstag erst einmal keine klare Antwort. Ein erster Indikator, dass Kohfeldt weitermachen darf, war zwar die Tatsache, dass der 38-Jährige das Training der Reservisten am Sonntag wie gewohnt leitete.

Sportchef Frank Baumann gab Kohfeldt am Sonntagmittag in der Sendung "Sky90" schließlich eine Schonfrist. Es soll eine gemeinsame Analyse der Gesamtsituation geben und eine Entscheidung in der Trainerfrage in "ein, zwei Tagen", geben. Ergebnis: offen.

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Petra Philippsen Redakteurin und Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 25. April 2021, 19:30 Uhr