Traumdebüt für Burke bei Werder: Doppelpack beim 2:1 gegen Karlsruhe

Oliver Burke beim Schuss.

Traumdebüt für Burke bei Werder: Doppelpack beim 2:1 gegen Karlsruhe

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Durch einen bösen Patzer von Jiri Pavlenka gerieten die Bremer im Test gegen den Karlsruher SC früh in Rückstand. Oliver Burke traf nach seiner Einwechslung doppelt.

Werder hat am Sonntag im Trainingslager im Zillertal das Testspiel gegen den Karlsruher SC mit 2:1 gewonnen. Der Zweitligist ging dabei schon nach vier Minuten kurios in Führung. Werder-Keeper traf bei einem Abwurf den Rücken von Nicolai Rapp. Von diesem prallte der Ball direkt vor die Füße von Karlsruhes Simone Rapp, der den Ball problemlos verwandeln konnte. Die beste Möglichkeit für die Bremer vergab Marvin Ducksch. Einen Freistoß des Stürmers konnte KSC-Keeper Kai Eisele in der 23. Minute jedoch parieren.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Werder-Coach die gesamte Mannschaft durch. Ein perfektes Debüt erwischte dabei Oliver Burke. Der eingewechselte Schotte traf direkt in der 46. Minute zum 1:1 und besaß in der 58. Minute die Chance, die Bremer in Führung zu bringen. Sein strammer Schuss strich jedoch am Tor vorbei. Auch Kyu-hyun Park und Benjamin Goller ließen eine Doppelchance liegen (65.). Burke sorgte dann mit seinem zweiten Treffer in der 85. Minute für Werders Sieg. Ihr nächstes Testspiel im Zillertal bestreiten die Bremer am Samstag um 16 Uhr gegen Besiktas Istanbul.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 3. Juli 2022, 18 Uhr