"Feels like home" – Friedl verlängert seinen Vertrag bei Werder

Marco Friedl hebt den Daumen.
Daumen hoch: Marco Friedl kann am Samstag im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf wieder mitmischen.

"Feels like home" – Friedl verlängert seinen Vertrag bei Werder

Bild: Imago | Zink

Im vergangenen Sommer wollte Marco Friedl sich noch aus Bremen wegstreiken. Jetzt hat der Innenverteidiger einen neuen Vertrag unterschrieben. Mit Ausstiegsklausel?

Werder kann auch zukünftig auf Marco Friedl bauen. Wie der Klub am Freitagmittag während des Trainingslagers im Zillertal bekanntgab, hat der Innenverteidiger seinen Vertrag bei den Bremern verlängert. Wie lange der neue Kontrakt läuft, vermeldete Werder nicht. Friedls vorheriger Vertrag wäre dem Vernehmen nach im Sommer 2023 ausgelaufen.

Der 24-Jährige kam im Januar 2018, vorerst als Leihgabe, vom FC Bayern an die Weser. Im Anschluss verpflichtete Werder ihn fest. Für Schlagzeilen sorgte Friedl im vergangenen Jahr, als er sich für einen Wechsel zu Union Berlin wegstreiken wollte.

Ich habe mich bei Werder zum Bundesligaspieler entwickelt, habe hier bereits über 100 Pflichtspiele für die Profis gemacht. Ich freue mich, dass es bei Werder weitergeht und werde alles dafür tun, dass wir unser sportliches Ziel im nächsten Jahr erreichen und uns wieder in der Bundesliga etablieren.

Werder-Verteidiger Marco Friedl lächelt in die Kamera.
Marco Friedl auf "werder.de"

Ausstiegsklausel im Vertrag?

Wie das Portal "deichstube.de" berichtet, soll Friedl jedoch über eine Ausstiegsklausel im Vertrag verfügen. Coach Ole Werner lobt in seinem Statement zur Vertragsverlängerung Friedls Qualitäten im Defensivverhalten und in der Spieleröffnung und glaubt, dass dessen Entwicklung noch nicht am Ende ist. "Feels like home" sagte der Österreicher scherzhaft mit Blick auf seinen Verbleib in einem Werder-Video vor dem Panorama des Zillertals,

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 1. Juli 2022, 17 Uhr