Werder-Fans in Sorge: Wechselt Kohfeldt zu Gladbach?

Gladbachs jetziger Trainer Marco Rose verlässt die Rheinländer nach Saisonende. Gerüchte, dass Kohfeldt seine Nachfolge antreten könnte, gibt es schon seit längerem.

Florian Kohfeldt marschiert durch den Schnee zum Training.
Hält seit Oktober 2017 die Stellung an der Weser: Bremens Chefcoach Florian Kohfeldt. Bild: Nordphoto / Gumzmedia

Schon seit Wochen wurde über einen Wechsel von Trainer Marco Rose aus Mönchengladbach nach Dortmund spekuliert. Nun ist die Entscheidung gefallen: Der 44-Jährige beendet sein Engagement im Rheinland und wechselt im Sommer zum BVB, teilten beide Vereine am Montagnachmittag mit. Wer Roses Nachfolge antritt, ist noch unklar. Als einer der potenziellen Kandidaten gilt Werder-Coach Florian Kohfeldt. Auch in Bremen hat man daher zumindest in Fankreisen Roses Abgang mit einem gewissen Interesse verfolgt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Kohfeldt und Gladbach? Gerüchte gibt es schon lange

Trainer von Borussia Mönchengladbach Marco Rose in der Pressekonferenz.
Gladbachs Trainer Marco Rose wechselt nach der Saison zu Borussia Dortmund. Bild: Radio Bremen

Das Gerücht, Kohfeldt könnte nach Gladbach wechseln, gibt es schon seit längerer Zeit. Bewegung kam in die Personalie, als Dortmund im Dezember seinen Trainer Lucien Favre entlassen hat und Rose als BVB-Wunschkandidat galt. Schon da war Kohfeldt als potenzieller Nachfolger des 44-Jährigen im Gespräch – und das, obwohl Gladbach in der Champions-League spielt, während Werder um den Klassenerhalt kämpft. Schon allein die Tatsache, dass Kohfeldt für einen solchen Posten gehandelt wird, legt nahe, dass der Bremer trotz des Fast-Abstiegs im Vorjahr weiterhin einen guten Ruf in der Branche genießt. Dass die Spekulationen um Kohfeldt zeitnah abreißen, ist daher eher unwahrscheinlich. Auch wenn Kohfeldt zuletzt in einer Pressekonferenz deutlich gemacht hat, was er von den Gerüchten hält: "Es ist kein Thema. Ich bin Trainer von Werder Bremen. Alles andere werde ich nicht kommentieren."

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 15. Februar 2021, 18:06 Uhr