Große Freude über Werder-Aufstieg – Bremer Polizei hat viel zu tun

Werder-Fans ziehen zum Weser-Stadion.

Werder-Spieler feiern Aufstiegsparty in der Diskothek "La Viva"

Bild: Gumzmedia/Nordphoto | Andreas Gumz

Die Bremer Polizei war zum Aufstieg von Werder rund um die Uhr im Einsatz. Neben dem Platzsturm waren die Beamten auch bei mehreren Schlägereien gefordert.

Fanmarsch, Platzsturm, Schlägereien – die Bremer Polizei hatte rund um den Werder-Aufstieg alle Hände voll zu tun. Noch in der Nacht zogen die Beamten ein erstes Fazit: Die Polizisten "blickten auf einen arbeitsreichen Tag zurück, auch wenn die überwiegende Mehrheit der Fans ausgelassen und friedlich gefeiert hat".

Bremer Polizei schon am Vormittag im Einsatz

Schon am Vormittag waren die Beamten auf dem Marktplatz im Einsatz. Die Ultra-Gruppierung "Infamous Youth" hatte zu einem Fanmarsch aufgerufen, bei dem rund 12.000 grün-weiße Anhänger mitliefen. Die Beamten begleiteten den Zug auf seinem Weg zum Weser-Stadion. Weil mehrmals Pyrotechnik gezündet wurde, nahm die Polizei von mehreren Menschen die Personalien auf und erstattete Anzeige.

Nach Spielende kam es im Weser-Stadion zu einem Platzsturm. Mehr als 20 Menschen verletzten sich dabei, einige von ihnen kamen anschließend ins Krankenhaus. Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf.

Schlägereien an der Wurstbude

Sowohl vor als auch nach dem Spiel gab es zudem mehrere Schlägereien, bei denen die Beamten einschritten. Die Gründe dafür waren vielfältig: Mal fühlten sich Teilnehmer des Fanmarschs von Filmenden gestört, mal sorgte ein Vordrängler an der Wurstbude für Streit, so die Polizei.

Bei den Feierlichkeiten an der Siewallkreuzung waren die Beamten bis nachts im Einsatz. Unter anderem auf Twitter forderten sie die dort Feiernden auf, nicht auf Ampeln und Straßenschilder zu klettern. Teilweise wurden die Polizisten mit Flaschen beworfen. Mehrere Tatverdächtige konnten gestellt werden.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Am frühen Morgen waren dann vielerorts nur noch die Hinterlassenschaften der Aufstiegsparty zu sehen. Bis diese komplett beseitigt sind, wird es wohl noch etwas dauern.

So verrückt läuft die Aufstiegs-Party am Sielwall

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Morgen, 16. Mai 2022, 9:10 Uhr