Bremer Turnerin Schönmaier mit Super-Sprung zu Bronze

Bild: Katharina Kort

Für Karina Schönmaier ist es an diesem Wochenende beim DTB-Pokal der erste Auftritt auf internationaler Bühne – und auf Anhieb turnt die 16-Jährige zur Medaille.

Besser hätte es für Bremens großes Turn-Talent gar nicht laufen können. Karina Schönmaier durfte beim DTB-Pokal in Stuttgart zum ersten Mal bei einem internationalen Event mitturnen – und gewann dabei direkt die Bronze-Medaille im Einzel.

Am Samstag war die 16-jährige Bremerin mit ihren vier deutschen Teamkolleginnen im Mannschaftswettbewerb auf den siebten Rang gekommen. Für die durchweg jungen Turnerinnen ein ordentlicher Auftakt auf internationaler Bühne.

Starkes Debüt für die Bremerin

Turnerin Karin Schönmaier beim Überschlag über Kopf am Sprunggerät.
Sprung ins Glück: Die Bremerin Karina Schönmaier gewann in Stuttgart beim DTB-Pokal die Bronze-Medaille. Bild: Imago | Pressefoto Baumann

Mit ihrer guten Teamleistung am Sprunggerät hatte sich Schönmaier am Samstag dann auch für das Gerätefinale der besten Sechs am Sonntag qualifiziert. Und dort musste sich die Turnerin, die beim TuS Huchting trainiert, nur der Kanadierin Denelle Pedrick (13,283 Punkte) und Asia Damato aus Italien (13,150) geschlagen geben – Rang drei mit 13,033 Punkten ist für Schönmaier ein Riesen-Erfolg.

Die Bremerin hatte zwei sehr gute Sprünge gezeigt mit dem Schwierigkeitsgrad 4,2 und 3,8. Sowohl Pedrick als auch Damato legten jeweils einen Sprung mit 5,0 hin, der ihnen eine höhere Wertung einbrachte. Dennoch war Schönmaier bei ihrem Debüt eine beeindruckende Leistung in Stuttgart geglückt.

Der DTB-Pokal ist in diesem Jahr von zahlreichen Absagen gekennzeichnet. Russland hatte schon vor dem Angriffskrieg gegen die Ukraine auf einen Start verzichtet, die Top-Turner aus China und Japan stornierten den geplanten Europatrip wegen der Coronavirus-Pandemie. Der war auch in den vergangenen beiden Jahren die Austragung des DTB-Pokals zum Opfer gefallen.

Mehr zum Thema:

Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 20. März 2022, 19:30 Uhr