Kämna beendet Katalonien-Rundfahrt auf Rang 31

Bei der letzten Etappe am Sonntag in Barcelona kam der Bremer als 67. ins Ziel. Mit Blick auf das Gesamtklassement hatte er sich im Vorfeld etwas mehr erhofft.

Lennard Kämna fährt Rad bei der Katalonien-Rundfahrt. Hinter ihm fahren zwei Guards.
Der Bremer Lennard Kämna beendete die Katalonien-Rundfahrt auf Rang 31. Bild: DPA | Roth

Der Bremer Lennard Kämna hat bei der Katalonien-Rundfahrt den 31. Platz des Gesamtklassements belegt. Bei der letzten der sieben Etappen in Barcelona kam der 24-Jährige am Sonntag als 67. ins Ziel. Dabei hatte sich Kämna vor Beginn der Rundfahrt etwas mehr erhofft.

"Top Ten wäre schon echt toll", sagte er im Vorfeld im Interview mit dem Sportblitz. Dieses Ziel hat er verfehlt. Vor allem aufgrund der Etappe am Donnerstag. Nach einer spektakulären und rund 100 Kilometer langen Flucht verließen ihn die Kräfte und er kam lediglich als 53. über die Ziellinie.

Etappensieg bleibt Highlight der Woche

Dafür konnte er am Freitag die 5. Etappe des Sieben-Tage-Rennens gewinnen. Bei der Auftaktetappe holte er zudem den 4. Platz. Kämna führte das Team Bora-hansgrohe bei der Rundfahrt als Leader an. Am Samstag durfte auch sein Teamkollege Peter Sagan sich über einen Etappensieg freuen.

Den Gesamtsieg der 100. Auflage der Katalonien-Rundfahrt schnappte sich der Brite Adam Yates. Diesen ließ der 28-Jährige sich auf der siebten und letzten Etappe den Gesamtsieg nicht mehr nehmen und führte damit einen Dreifachsieg des Teams Ineos Grenadiers an. Der Australier Richie Porte (+45 Sekunden) und der Brite Geraint Thomas (+49) wurden ihm am Ende nicht mehr gefährlich.

Lennard Kämna vor dem Saisonstart: Tour de France und Olympia im Blick

Video vom 21. März 2021
Der Radsport-Profi Lennard Kämna im Skype-Interview. Er sitzt unter freiem Himmel vor seiner Kamera.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 28. März 2021, 19:30 Uhr