Einbruch beim Zeitfahren: Kämna erwischt gebrauchten Tag

Radprofi Lennard Kämna hat auf der 2. Etappe der Katalonien-Rundfahrt einen Rückschlag kassiert. Die Gesamtführung ist für den gebürtigen Bremer in weite Ferne gerückt.

Lennard Kämna in der Seitenansicht auf seinem Rad bei der Zeitfahretappe.
Enttäuschung: Für Lennard Kämna reichte es beim Zeitfahren nur zum 22. Platz. Bild: Imago | Pressinphoto

Die Hoffnungen von Radprofi Lennard Kämna auf die Führung im Gesamtklassement der Katalonien-Rundfahrt sind unerfüllt geblieben. Eigentlich ist der Kampf gegen die Uhr eine Stärke des gebürtigen Bremers, doch am Dienstag war offenbar nicht sein Tag.

Der Bora-hansgrohe-Fahrer erreichte im Einzelzeitfahren der zweiten Etappe über 18,5 Kilometer in Banyoles das Ziel als bester Deutscher nur auf dem 22. Platz mit 1:06 Minuten Rückstand auf den australischen Tagessieger Rohan Dennis.

Almeida führt nun in der Gesamtwertung

Der Portugiese Joao Almeida übernahm durch seinen dritten Rang hinter dem Franzosen Remi Cavagna die Spitze in der Gesamtwertung. Für diese Rolle hatte auch Kämna nach seinem vierten Platz auf der ersten Etappe als Kandidat gegolten. Der 24-jährige Kämna, der im Vorjahr bei der Tour de France eine Etappe als Solist gewonnen hatte, konnte seine Qualitäten allerdings nicht wie erhofft auf die Straße bringen. 

Almeida, der im Zeitfahren fast eine halbe Minute mehr benötigte als Dennis, geht am Mittwoch mit einem Vorsprung von nur einer Sekunde auf den US-Amerikaner Brandon McNulty auf das dritte Teilstück über 203,1 Kilometer vom Canal Olimpic de Catalunya nach Vallter. Kämnas Rückstand auf Almeida beträgt auf Rang zehn 22 Sekunden. Die 100. Auflage der Rundfahrt, die 2020 wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, endet am Sonntag in Barcelona.

Lennard Kämna vor dem Saisonstart: Tour de France und Olympia im Blick

Video vom 21. März 2021
Der Radsport-Profi Lennard Kämna im Skype-Interview. Er sitzt unter freiem Himmel vor seiner Kamera.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 21. März 2021, 19:30 Uhr