Darum drückt Greta Thunberg Solo-Segler Boris Herrmann die Daumen

Die 18-Jährige hat dem gebürtigen Oldenburger ihre Unterstützung ausgesprochen. Herrmann hatte die Klimaaktivistin vor anderthalb Jahren über den Atlantik gesegelt.

Greta Thunberg und Boris Herrmann segeln los.
Kennen sich seit ihrer Atlantik-Überfahrt: Greta Thunberg (links) und Boris Herrmann. Bild: DPA | AP Photo | Kirsty Wigglesworth

Solo-Segler Boris Herrmann hat auf den letzten Seemeilen bei der Weltumseglung Vendee Globe erneut namhaften Zuspruch erhalten. Nachdem ihm zuletzt Fürst Albert von Monaco seine Unterstützung mitgeteilt hatte, wandte sich nun auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg mit motivierenden Worten an den gebürtigen Oldenburger. "Du hast immer gesagt, unter die Top 5 zu kommen, würde sich wie ein Sieg anfühlen – und nun das ... Was für ein großartiger Erfolg, egal wie es jetzt noch endet", schrieb Thunberg in einer Nachricht an Herrmann, die dem "Hamburger Abendblatt" vorliegt.

Es macht mich wirklich glücklich zu sehen, dass Segelfans auf der ganzen Welt und in ganz Deutschland nun wissen, was für eine großartige Person du bist.

Klimaaktivistin Greta Thunberg in einer Nachricht an Boris Herrmann

Die 18-Jährige verriet, dass sie das Rennen "mehrfach am Tag" verfolge und es großartig finde, Kontakt zu Herrmann zu halten. Die beiden kennen sich seit rund anderthalb Jahren: Herrmann hatte die junge Schwedin im Spätsommer 2019 auf einer Jacht über den Atlantik nach New York gesegelt. Thunberg hatte auf die Nutzung eines Flugzeugs aus Gründen des Klimaschutzes verzichtet.

Segler Boris Herrmann kämpft bei der Vendee Globe um den Gesamtsieg

Video vom 25. Januar 2021
Boris Herrmann schaut während einer Video-Nachricht an Bord der "Seaexplorer" in die Kamera.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 21. Januar, 18:06 Uhr