Bremen bereitet sich bereits auf vierte Corona-Impfungen vor

Eine Warteschlange hat sich vor der Impfstelle Bremen West gebildet.

Bremen Vorbereitung vierte Impfung

Bild: DPA | Sina Schuldt
  • Bremen bereitet vierte Corona-Impfung vor
  • Flächendeckend später geplant als zunächst vorgesehen
  • Studien aus Israel sprechen laut Gesundheitsressort für längeren Zeitraum

Bremen bereitet sich auf eine vierte Corona-Impfung vor – allerdings wird die vermutlich später kommen, als ursprünglich vorgesehen. Das erklärte Gesundheitsstaatsrätin Silke Stroth in der Deputation für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Es gebe Studien aus Israel, die darauf hinwiesen, dass dort die vierte Impfung zu früh verabreicht wurde – nämlich drei bis vier Monate nach der dritten. Das hätte zu einer schlechten Immunantwort geführt. Experten würden jetzt für eine vierte Impfung einen Zeitabstand von vier bis sechs Monaten zur dritten empfehlen. Darum sei eine flächendeckende vierte Impfung zunächst verschoben, so Stroth weiter. Man warte auf neue Studien und Daten sowie auf die Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums.

Wer gilt wann in Bremen als geboostert – und wie lange?

Bild: DPA | Peter Kneffel

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 18. Januar 2022, 23 Uhr