"Wir arbeiten in Bremen und haben auf dem Land viel Ruhe und Platz"

Ercan Cimen mit Familie auf dem Marktplatz in Bremen
Mit seiner Frau und den gemeinsamen drei Kindern hat der Bremer Ercan sein Glück auf dem Land gefunden. Bild: Ercan Cimen

Ercan ist in der Vahr aufgewachsen, eigentlich wollte er immer in Bremen bleiben. Nach dem dritten Kind ist der 32-Jährige mit seiner Familie in ein 3.000-Seelen-Dorf gezogen.

"Spätestens mit Kind Nummer drei kam uns in Bremen-Huckelriede der Wunsch nach mehr Ruhe, nach mehr Platz und weniger Hektik – deswegen sind wir von der Stadt aufs Land gezogen. Und das haben wir hier in Blender alles direkt vor der Haustür. Meine Frau ist in Blender aufgewachsen, ich kannte den Ort nur durch die Besuche bei ihrer Familie dort.

Es ist cool in Blender zu wohnen; ich fahre zwischen 20 und 30 Minuten mit dem Auto nach Bremen zu meiner Arbeit. Das ist quasi meine kleine Auszeit vor der Arbeit und nach Feierabend – bevor zu Hause die Kinder warten. Meine Frau und ich arbeiten beide in Bremen und wohnen bei Verden. Und das ist alles überhaupt kein Problem. Innerhalb von Bremen bin ich auch zwischen 20 und 40 Minuten gefahren, das war auch nicht ganz einfach. Jetzt fahre ich wirklich konstant über Land, ein kleines Stück Autobahn und stehe fast nie im Stau.

Ich bin in der Vahr aufgewachsen und wollte nie aus Bremen weg. Jetzt wohnen wir auf dem Land und sind total glücklich, wir haben Ruhe und viel Platz.

Ercan Cimen, wohnt in Blender
Ercan Cimens Kinder beim abendlichen Spaziergang auf dem Land
Die Kinder von Ercan spielen gerne auf dem Land. Bild: Ercan Cimen

Die Große ist elf, sie geht in Verden in die Schule und kommt gut zurecht. Es macht ihr Spaß viele neue Leute kennenzulernen. Die beiden Kleinen, drei und vier Jahre alt, gehen im Ort in den Kindergarten. Ich habe auch wieder angefangen, Fußball zu spielen – dafür hatte ich in Bremen tatsächlich wenig Zeit. Also ich spiele jetzt beim geilsten Klub der Welt – beim TSV Blender. Das ist eine richtig geile Truppe, echt feine Kerle und es ist immer sehr witzig."

Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 9. November 2021, 19:30 Uhr