Bremen und umzu funkeln: 5 Lichtspektakel erhellen Herbst und Winter

Nächtliches Panorama an der Schlachte in Bremen
Die langen Winternächte müssen nicht immer dunkel sein: Der Bremer Schlachte-Zauber zum Beispiel taucht die historische Uferpromenade in blaugelbes Licht. Bild: WFB GmbH | Jonas Ginter

Nach der Zeitumstellung am vergangenen Wochenende ist es nun offiziell: die dunkle Jahreszeit hat begonnen. Doch auch dieses Jahr gibt es wieder Lichtblicke.

1 Herbstliche Lichtkunst in der Bremer City

Das historische Schütting wird beleuchtet mit verschiedenen Farben und Motiven.
Auch dieses Jahr werden in der Bremer Altstadt historische Gebäude mit Lichtinstallationen angestrahlt. Bild: WFB GmbH

Unter dem Motto "Herbstmomente" werden auch in diesem Jahr wieder die Fassaden von zahlreichen historischen Gebäuden in der Innenstadt festlich beleuchtet. Die Lichtinszenierungen beginnen am 4. November und dauern zehn Tage. Dabei sind unter anderem die Fassaden vom Schütting, der Handelskammer, der Baumwollbörse und der Liebfrauenkirche. Die Gebäude werden wie im Vorjahr schon mit zu diesem Zweck entwickelten Bild- und Videoprojektionen in ein besonderes Licht getaucht – täglich von 17 bis 23 Uhr.

2 Großes Lichtertreiben auf dem Domshof

Geschmückte, verkleidete und bunt beleuchtete Menschen stehen im Bremer Steintorviertel.
Eindrücke des Lichtertreibens im vergangenen Jahr im Bremer Steintorviertel. Bild: Radio Bremen | Michael Bahlo

Anders als in den vergangenen Jahren findet das Lichtertreiben des Bremer Karnevals nicht in den kleinen Gassen des Milchquartiers statt, sondern auf dem größten Platz der Bremer Innenstadt – dem Domshof. Über vier Stunden können sich die Zuschauer auf einer Fläche von über 13.000 Quadratmeter verzaubern lassen. Illuminierte Figuren sowie Masken- und Stelzenkünstler bevölkern die beleuchtete Altstadt rund um das Rathaus und den Domshof am 5. und 6. November zwischen 18:30 und 22:30 Uhr.

3 Der Schlachte-Zauber

Historischer Markt beim Schlachte-Zauber zur Vorweihnachtszeit an der Bremer Schlachte.
Auf dem mittelalterlichern Weihnachtsmarkt verkaufen Menschen in kleinen Ständen Glühwein und andere Köstlichkeiten. Bild: BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Wenn die Sonne untergeht, wird die Schlachte in blaues Licht getaucht. Auch in diesem Jahr lädt die Weserpromenade in der Adventszeit wieder zu einem winterlichen und maritimen Markt ein, der in der Zeit vom 22. November bis zum 23. Dezember 2021 an der historischen Uferpromenade stattfindet.

4 Beleuchtung auf den Weihnachtsmärkten in und um Bremen

Beleuchteter Weihnachtsmarkt am Abend, von oben betrachtet
Und auch der Weihnachtsmarkt sorgt für helle Stunden in Bremens kalten Wintertagen. Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
  • Der Weihnachtsmarkt Bremerhaven leuchtet in diesem Jahr im goldenen Glanz. Beleuchtete Fenster, geschmückte Straßenzüge und begehbare Illuminationen sollen laut Veranstalter ein romantisches Lichterspektakel bilden. Termin ist vom 22. November 2021 bis 2. Januar 2022.
  • Ein weiteres Lichtspektakel rund um Rathaus und Roland bietet in diesem Jahr wieder der Bremer Weihnachtsmarkt. Auf dem historischen Marktplatz und in den Ladenpassagen werden zahlreiche Stände für weihnachtliche Beleuchtung sorgen - vom 22. November bis zum 23. Dezember.
  • Ebenfalls weihnachtlich beleuchtet ist auch in diesem Jahr der Lamberti-Markt in Oldenburg. Vom 16. November bis 22. Dezember 2021 auf dem Rathausmarkt und dem Schlossplatz. 

5 Laternelaufen

Lichtermeer 2015
Das traditionelle Lichtermeer (wie hier 2015) muss dieses Jahr leider ausfallen. Bild: Radio Bremen | Jasmin Holthausen

"Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne": Leider wurde das traditionelle "Lichtermeer" dieses Jahr für Bremen und Bremerhaven abgesagt und auch in Oldenburg findet kein großer Laternenumzug statt. Es werden allerdings kleinere Umzüge veranstaltet, unter anderem von Turn- und Sportvereinen.

Mehr zum Thema:

Autorinnen und Autoren

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. November 2021, 19:30 Uhr