Zwei Schwerverletzte in Bremen – Verdacht auf verbotenes Autorennen

  • Fahrer war offenbar mit hoher Geschwindigkeit unterwegs
  • Auto kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen Baum
  • Beifahrer wurde lebensgefährlich verletzt
Audio vom 12. Mai 2021
Autowrack mit Feuerwehrleuten
Bild: Nord-West-Media TV
Bild: Nord-West-Media TV

In Bremen-Vahr sind zwei junge Männer am Abend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei stand ein 21-jähriger Fahrer mit einem geliehenen Auto an der roten Ampel der Ludwig-Roselius-Allee. Bei Grün fuhr er laut Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit los, kam nach etwa 400 Metern von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen drei Bäume. Der schwerverletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien, sein 19 Jahre alter Beifahrer musste von der Feuerwehr mit technischen Hilfsmitteln aus dem Auto gerettet werden. Für ihn bestand Lebensgefahr. Der Führerschein des 21-Jährigen und das Auto wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. Mai 2021, 6 Uhr