Neue Großbaustelle an der B75 zwischen Bremen und Niedersachsen

An der B75 exakt an der Landesgrenze zwischen Bremen und Niedersachsen beginnen am kommenden Montag die zweijährigen Arbeiten für den Neubau der Brücke über den Fluss Varreler Bäke.

Ein Auto steht neben einem Baustellenschild.
Bild: DPA | Sebastian Gollnow

Das 1961 gebaute Brückenbauwerk weist erhebliche Defizite auf und muss daher abgebrochen und neu errichtet werden.

Bis zur geplanten Fertigstellung im ersten Quartal 2023 seien fünf Hauptbauphasen und vier Vollsperrungen geplant, teilte das Unternehmen Deges am Donnerstag mit. Es ist im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes für Planung und Bau zuständig. Die Baukosten liegen bei fünf Millionen Euro.

Vier Vollsperrungen geplant

In der ersten Phase wird die Brücke den Angaben zufolge zunächst geteilt und halbseitig abgebrochen, um den Verkehr auf einem Streifen je Fahrtrichtung zu ermöglichen. Die ersten beiden Vollsperrungen sind nach bisherigem Stand an den Wochenenden vom 25. bis 27. Juni sowie vom 2. bis 4. Juli geplant.

Die vor allem im Berufsverkehr nach und aus Bremen stark genutzte Strecke der Bundesstraße 75 ist im Verbund mit der B6 und der A28 eine wichtige Verknüpfung zwischen der A27 und der A1. Die Varreler Bäke ist ein Zufluss der Ochtum

Rückblick: Baustelle auf der B75: Chaos durch Berufsverkehr?

Video vom 24. August 2020
Bauarbeiter und Baufahrzeuge bei der Baustelle auf der B75.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 6. Mai 2021, 23:30 Uhr