2.000 Wasserstoff-Experten sprechen in Bremen über neue Technologien

Wasserstoffmesse lockt 2.000 Experten nach Bremen

Video vom 20. Oktober 2021
Zwei Personen hinter einem Wasserstofftank auf der Messe.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen
  • 2.000 Wasserstoff-Expertinnen und Experten bei Messe in Bremen
  • Land Bremen will führende Wasserstroff-Metropole in Europa werden
  • Bremen will von anderen Städten wie Groningen lernen

Seit heute treffen sich in Bremen 2.000 Fachleute aus dem Bereich der Wasserstoff-Technologie. Die Hansestadt hofft, eine der führenden Wasserstoff-Metropolen in Europa zu werden.

Im Zuge der Veranstaltung haben Bremen und Groningen eine Absichtserklärung unterzeichnet. Damit will vor allem Bremen von den Erfahrungen der Niederländer profitieren. Denn dort laufen bereits verschiedene Projekte rund um das Thema Wasserstoff. Auch Bremerhaven will eine Wasserstoff-Testregion werden. Auf einem Versuchsfeld soll ausprobiert werden ob Wasserstoff auch zur Speicherung von Strom verwendet werden kann.

In Bremen befindet man sich bislang noch in der Bewerbungsphase für Fördermöglichkeiten. So plant beispielsweise das Bremer Stahlwerk nur noch Wasserstoff für ihre Produktion zu verwenden.

Audio vom 20. Oktober 2021
Auf eine Zapfhahn ist der Buchstabe H für die chemische Verbindung von Wasserstoff gedruckt.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

"Bremen muss jetzt Infrastruktur, Produktion und Logistik schaffen"

Video vom 20. Oktober 2021
Wirtschaftswissenschaftlerin Jutta Günther im Interview.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 20. Oktober 2021,