Missstände im Gesundheitswesen: 50 Pfleger demonstrieren in Bremen

Ein Protestschild zum Personalmangel in der Pflege wird bei einer Protestaktion hochgehalten. Im Hintergrund ist eine rote Verdi-Flagge zu erkennen.
Verdi und die Beschäftigten in der Pflegebranche wollen heute einen Forderungskatalog an die Gesundheitsministerin Niedersachsens übergeben – auch in Bremen wird demonstriert. (Archivbild) Bild: DPA | Sebastian Gollnow
  • Verdi ruft zum Protest gegen Missstände im Gesundheitswesen auf
  • Anlass: Gesundheitsminister-Konferenz der Länder
  • Mehr Personal und flächendeckende Tariflöhne gefordert

In der Bremer Innenstadt haben rund 50 Beschäftigte aus der Langzeitpflege und den Krankenhäusern vor dem Sitz von Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) demonstriert. Die Gewerkschaft Verdi fordert mehr Personal in den Einrichtungen, flächendeckende Tariflöhne und eine bessere Finanzierung des Systems. Eine ähnliche Protestaktionen findet zeitgleich in Hannover statt. Anlass ist die heutige Konferenz der Gesundheitsminister der Länder.

Trotz aller Versprechungen durch Jens Spahn und die Regierungsparteien bleiben die Probleme im Gesundheitswesen ungelöst.

David Matrai, Gesundheit und Soziales bei Verdi in Niedersachsen und Bremen

Bundesweit sind Kundgebungen geplant.

Dramatischer Mangel: Warum die Pflegereform für viele zu kurz greift

Video vom 11. Juni 2021
Eine Pflegerin steht auf einem Flur eines Pflegeheims vor einem Rolltisch mit Medikamenten. Neben hier sind zwei ältere Frauen mit Rollstuhl und Rollator.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 16. Juni 2021, 19:30 Uhr