14.500 Zuschauer beim Musikfest Bremen: Veranstalter "hoch zufrieden"

Rund 14.500 Menschen kaufen Karten für das 32. Musikfest Bremen

Video vom 20. September 2021
Publikum vor Schütting beim Musikfest bei Nacht
Bild: Musikfest Bremen
Bild: Musikfest Bremen
  • Organisatoren ziehen positive Bilanz
  • Konzerte seien zu knapp 90 Prozent ausgelastet gewesen
  • Keine Corona-Fälle bei Publikum oder MItwirkenden

Trotz pandemiebedingter Einschränkungen sind die Organisatoren des 32. Musikfestes Bremen "hoch zufrieden". Bei rund 14.500 Besucherinnen und Besuchern seien die Konzerte zu knapp 90 Prozent ausgelastet gewesen, erklärten am Montag Intendant Professor Thomas Albert und Geschäftsführer Jörg Ehntholt. "Es war sehr bewegend zu erleben, wie hochmotiviert die Künstlerinnen und Künstler waren und dabei in Teilen geradezu davon überwältigt waren, endlich wieder live vor Publikum auftreten zu können", sagte Albert. Weder im Publikum noch bei den Mitwirkenden auf und hinter der Bühne habe es einen positiven Corona-Fall gegeben. Der Etat des Musikfestes betrug Albert zufolge 3,5 Millionen Euro. Die Stadt Bremen beteiligte sich mit 550.000 Euro, vom Bund kamen 600.000 Euro.

Auf dem Programm standen in den vergangenen drei Wochen 47 Veranstaltungen in Bremen, Bremerhaven und vielen Orten im Nordwesten. Im vergangenen Jahr war das Festival aufgrund der Pandemie abgesagt worden. Im Jahr zuvor hatten die Organisatoren ohne Corona fast 25.000 Besucherinnen und Besucher gezählt. Auch im kommenden Jahr soll es ein Musikfest geben. Es ist vom 20. August bis zum 10. September 2022 geplant.

So lief der Auftakt des Bremer Musikfests

Video vom 28. August 2021
Reporterin Lea Reinhard beim Musikfest Bremen
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 20. September 2021, 19:30 Uhr