Meinungsmelder

So wichtig ist Diversität für die Meinungsmelder

Für einen Großteil ist Vielfalt in der Gesellschaft ein wichtiges Thema. Die Mehrheit sieht sie als "etwas Gutes". An einigen Stellen herrscht allerdings Nachholbedarf.

Eine Demonstrantin hält eine Regenbogenflagge beim Dyke Marsch für die Rechte von lesbischen Frauen (Archivbild)
Das Erleben und Erlernen von Vielfalt in Bezug auf die sexuelle Identität ist für 57 Prozent der Meinungsmelder besonders wichtig. (Symbolbild) Bild: DPA | Christophe Gateau

Was halten Sie davon, dass das Thema "Vielfalt" Aufmerksamkeit erhält?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Mehrheit der Meinungsmelder findet es gut, dass das Thema "Vielfalt" durch den "Europäischen Monat der Vielfalt" mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Das verstehen die Meinungsmelder unter "Diversität"

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

"Vielfalt", "Verschiedenheit", "Unterschiedlichkeit" sind die drei Begriffe, die die Befragten mit "Diversität" am häufigsten verbinden. Danach folgen "Selbstbestimmtheit", "Akzeptanz", "Toleranz" und "Gleichberechtigung": Wörter, die in der Regel eine positive Konnotation haben.

Ist Diversität etwas Gutes oder etwas Schlechtes?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Für die meisten Befragten ist Diversität tendenziell etwas Gutes. Nur wenige sehen sie als etwas Negatives.

Wo erleben Sie Diversität?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die große Mehrheit der Meinungsmelder wird durch die Medien mit Diversität konfrontiert. Knapp die Hälfte erlebt zudem Vielfalt im Freundeskreis oder am Arbeitsplatz. Weniger als ein Drittel sieht sich damit in der eigenen Familie oder in der Schule konfrontiert.

Um welche Merkmale geht es dabei?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Meinungsmelder erleben Vielfalt vor allem in Bezug auf ethnische Herkunft, sexuelle Identität, Religion und Geschlecht. Weniger als die Hälfte kommt mit dem Thema Behinderung oder unterschiedliches Alter in Berührung.

Betrifft Sie das Thema "Diversität" persönlich?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Fast ein Drittel der Meinungsmelder ist vom Thema "Diversität" persönlich betroffen, gut ein Fünftel nur zum Teil und ein weiteres, knappes Drittel ist davon nicht bis eher nicht betroffen.

So viele Meinungsmelder möchten Vielfalt in Büchern und auf Plakaten sehen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Der Hälfte der Meinungsmelder ist es tendenziell wichtig, dass Vielfalt in Büchern und auf Plakaten abgebildet wird.

Gibt es in Deutschland Nachholbedarf in Sache Diversität?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Ein großer Teil der Meinungsmelder sieht in Deutschland zumindest teilweise Nachholbedarf, wenn es um Vielfalt geht.

So wichtig ist es, in einer vielfältigen Gesellschaft zu leben

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Einem Viertel der Meinungsmelder bedeutet es sehr viel, in einer vielfältigen Gesellschaft zu leben. Nur für vier Prozent der Befragten hat dies keinerlei Stellenwert.

Sollte man mit den Kindern überhaupt über Vielfalt reden?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Für mehr als die Hälfte der Befragten ist es tendenziell wichtig, dass Kinder etwas über Diversität erfahren.

Welche Art der Diversität sollte den Kindern vermittelt werden?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Den Meinungsmeldern ist es besonders wichtig, dass Kinder über unterschiedliche ethnische Zugehörigkeiten, Behinderung, Religionen und Weltanschauungen erfahren. Auch über verschiedene sexuelle Identitäten und Geschlechter sollte man laut mehr als 50 Prozent der Befragten reden. Weniger als die Hälfte sieht hingegen bei Altersvielfalt Aufklärungsbedarf unter den Jüngeren.

Wer sollte den Kindern Diversität beibringen?

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die überwiegende Mehrheit der Meinungsmelder sieht die Familie in der Verantwortung, den Kindern etwas über Diversität beizubringen. Wichtig sind ebenfalls die Bildungseinrichtungen. Nur weniger als die Hälfte der Befragten denkt, dass dies Aufgabe der Medien sei. Noch weniger halten dabei den Freundeskreis oder die religiösen Institutionen für zuständig.

Autorin

  • Serena Bilanceri Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 18. Mai 2021, 19:30 Uhr