Großeinsatz der Feuerwehr in Bremen-Findorff

  • Dachstuhl brennt in Bremen-Findorff
  • Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an
  • Gebäude wird komplett evakuiert
Video vom 7. April 2021
Ein Haus mit einem kaputten Dach.
Bild: Nordwestmedia
Bild: Nordwestmedia

In Bremen-Findorff hat in der Nacht der Dachstuhl eines Wohnhauses gebrannt. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften konnte die Feuerwehr das Feuer löschen. Das Gebäude wurde komplett evakuiert, verletzt wurde niemand.

Gegen Mitternacht seien zahlreiche Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen, so ein Sprecher. Beim Eintreffen hätten die ersten Einsatzkräfte schon von weitem gesehen, wie Flammen aus dem Dach eines Hauses in der Dresdener Straße schlugen.

Alle Bewohner und Bewohnerinnen gerettet

Helfern gelang es schnell, alle zehn Bewohnerinnen und Bewohner des dreistöckigen Gebäudes in Sicherheit zu bringen. Die Einsatzkräfte bekamen die Flammen unter Kontrolle, bevor sie auf weitere Teile des Hauses und benachbarte Gebäude übergreifen konnten.

80 Feuerwehrleute waren insgesamt im Einsatz. Die Ursache für den Brand und auch die Schadenshöhe sind bisher noch unklar.

Weitere Themen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 7. April 2021, 6 Uhr