Knapp 20.000 Menschen in Bremen zum dritten Mal gegen Corona geimpft

Audio vom 26. Oktober 2021
Eine Hausärztin impft in ihrer Praxis einen Mann.
Bild: DPA | Robert Michael
Bild: DPA | Robert Michael
  • Ärzteverbund und Patientenschützer fordern mehr Tempo bei Drittimpfungen
  • Bremer Gesundheitsbehörde sieht das Land auf gutem Weg
  • 1,6 Millionen Menschen in Deutschland zum dritten Mal geimpft

Knapp 20.000 Menschen haben laut Gesundheitsbehörde im Land Bremen eine Corona-Drittimpfung bekommen. Dazu zählen über 70-Jährige, schwer Vorerkrankte und Pflegepersonal, deren vollständiger Impfschutz mindestens sechs Monate zurückliegt. Bundesweit hatten Experten und Organisationen im Gesundheitsbereich beklagt, die Drittimpfungen bei älteren Menschen gingen nicht schnell genug voran. Nach Angaben der deutschen Stiftung Patientenschutz sind bundesweit erst zwölf Prozent der über 70-Jährigen zum dritten Mal geimpft worden. Insgesamt gibt es im Land Bremen etwa 110.000 Menschen, die 70 Jahre und älter sind. Genaue Angaben zur Impfquote in dieser Altersgruppe können die Behörden derzeit nicht machen.

Den Vorwurf, dass die Auffrischungsimpfungen nur langsam vorankommen, teilt die Bremer Kassenärztliche Vereinigung nicht. Deren Sprecher Christoph Fox sagte zu buten un binnen, in fast allen Bremer Pflegeheimen sei schon geimpft worden. Das bestätigt auch Lukas Fuhrmann, Sprecher der Bremer Gesundheitsbehörde. Er sieht Bremen auf einem guten Weg.

Schließung der Impfzentren sei unproblematisch

Auch die Schließung der Impfzentren hält Fuhrmann nicht für problematisch. Kritiker hatten das als einen der Gründe für den langsamen Fortschritt bei den Auffrischungsimpfungen angegeben. Es gebe weiterhin zwei Impfstellen in Bremen-Gröpelingen und Bremen-Nord, so Fuhrmann. Außerdem seien mobile Impfteams unterwegs. Allein in dieser Woche gebe es acht bis neun Termine. Auch die Kassenärztliche Vereinigung Bremen übt keine Kritik an der Schließung der Impfzentren. Bundesweit sind bisher insgesamt 1,6 Millionen Menschen zum dritten Mal geimpft worden.

Wie denken Bremer über die Impf-Diskussion im Profifußball?

Video vom 25. Oktober 2021
Der Eingang zu den Büros von Werder Bremen im Weserstadion.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 26. Oktober 2021, 12 Uhr