"Herzerwärmend": Feuerwehr Bremerhaven erhält Tierschutz-Auszeichnung

Ein Feuerwehrmann sitzt mit einem Kasher über einem Gullideckel. Davor geht eine Entenfamilie mit Küken.

"Herzerwärmend": Feuerwehr Bremerhaven erhält Tierschutz-Auszeichnung

Bild: Feuerwehr Bremerhaven

Feuerwehrleute befreiten eine Jungente, die durch einen Gully gefallen war. Die Tierrechtsorganisation Peta ehrte die Einsatzkräfte dafür als "Helden der Tiere".

Die Bremerhavener Feuerwehr hat eine Urkunde mit dem Titel "Helden der Tiere" erhalten. Sie bekam die Auszeichnung der Tierrechtsorganisation Peta für die Rettung eines Entenkükens. "Die Mitarbeiter der Feuerwehr Bremerhaven sind echte Helden für Tiere", sagte Nadja Michler, Peta-Fachreferentin für Wildtiere.

Entenküken stürzte in Gully

Bei dem Einsatz, der sich Mitte April ereignete, waren die Feuerwehrkräfte zu einer Tierrettung in der Wiener Straße gerufen worden. Passanten hatten ein Entenküken bemerkt, das durch einen Straßengully gefallen war. Weil es sich anschließend in der Kanalisation verirrte, kamen die Helfer jedoch nicht an das Küken heran.

Die zehn Geschwister des Kükens sowie die Entenmutter riefen allerdings unentwegt nach dem verlorengegangen Familienmitglied, was die Feuerwehrleute auf eine Idee brachte: Mit einem Smartphone zeichneten sie die Rufe auf. Die Aufnahme spielten sie in den Gullys ab, bis das Küken in einen Schacht gelangte, aus dem es schließlich gerettet werden konnte.

Das Tier blieb bei der Rettungsaktion unverletzt. "Es ist herzerwärmend, wie sich die Feuerwehrleute in die Entenfamilie hineinversetzt haben", resümierte Peta-Mitarbeiterin Michler.

Sie haben sehr viel Mitgefühl und auch Kreativität bewiesen.

Nadja Michler, Peta-Fachreferentin für Wildtiere.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 25. Mai 2022, 23:30 Uhr