Infografik

Wenig neue Corona-Patienten in den Kliniken im Land Bremen

Bild: Radio Bremen
  • Hospitalisierungsinzidenzen in beiden Städten stark zurückgegangen
  • 341 Neuinfektionen in der Stadt Bremen – 120 in Bremerhaven
  • Behörden melden keine weiteren Todesfälle

In den Krankenhäusern im Land Bremen werden nur noch wenige Menschen wegen Corona aufgenommen. Die entsprechende Hospitalisierungsinzidenz sank in der Stadt Bremen am Dienstag auf 0,35. Am Montag lag der Wert noch bei 0,88.

"Das bedeutet, dass hier in den vergangenen sieben Tagen nur zwei Menschen wegen Corona in Kliniken aufgenommen wurden", erläuterte der Sprecher des Bremer Gesundheitsressorts, Lukas Fuhrmann.

In Bremerhaven liegt dieser Wert bereits seit Montag bei 0,0. Allerdings werden auch weiterhin einige Patienten wegen anderer Beschwerden aufgenommen, die zusätzlich mit dem Corona-Virus infiziert sind. Diese sind in diesen Werten nicht enthalten.

Zehn Menschen werden gerade in Bremerhavens Kliniken wegen Corona behandelt, zwei von ihnen werden beatmet. In der Stadt Bremen gibt es weiterhin 80 Corona-Patienten, einer wird beatmet.

461 neue Corona-Fälle im Land Bremen

341 neue Corona-Fälle haben die Behörden am Dienstag in der Stadt Bremen registriert – nach 275 am Montag und 668 am Dienstag vor einer Woche. In Bremerhaven gab es jetzt 120 Neuinfizierte – nach drei am Montag und 172 vor einer Woche. Weitere Todesfälle gab es nicht.

Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen liegt nun bei 432,8 nach 543,1 am Montag und 531,7 vor einer Woche. In Bremerhaven liegt dieser Wert bei 355,8 nach 409,5 am Montag und 571,5 vor einer Woche.

Corona-Inzidenzen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Bremen kassiert eigene Pläne: Corona-Isolation auf 5 Tage verkürzt

Bild: Imago | Petra Schneider

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um 6, 24. Mai 2022, 18 Uhr