Bei vielen Bremer Ärzten wird der Corona-Impfstoff von Biontech knapp

Ein Karton mit Ampullen des Impfstoffs von Biontech.

Bei vielen Bremer Ärzten wird der Biontech-Impfstoff offenbar knapp

Bild: DPA | Kay Nietfeld

In der kommenden Woche müssen die Ärzte wohl mit weniger als der Hälfte des bestellten Impfstoffs auskommen. Die Folge: Viele Termine fallen aus.

Viele Haus- und Fachärzte in Bremen bekommen zu wenig Corona-Impfstoff von Biontech. Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen (KVB) kritisierte, dass Haus- und Fachärzte in Bremen und Bremerhaven für die kommende Woche voraussichtlich weniger als die Hälfte des bestellten Impfstoffs von Biontech erhalten. "Die Situation in den Praxen ist dramatisch. Zum wiederholten Male müssen Termine abgesagt und Patienten beschwichtigt werden", hieß es in einer Mitteilung.

Am Mittwoch konnte Hausärztin Christiane Bartels in ihrer Praxis in Bremen-Nord noch rund 80 Patienten impfen. Da die Menge des Biontech-Impfstoffs schon vorher gedeckelt worden war, hatte sie für die nächste Woche nur noch 30 Termine gemacht – alle mit Biontech. "Von 30 mussten wir jetzt 18 wieder absagen", sagt Bartels. "Unglaublicher Frust" und "Wut" sind die Schlagwörter, die ihr dazu einfallen.

Man fühlt sich und den Einsatz, den wir alle seit Monaten zeigen, total torpediert.

Christiane Bartels, Hausärztin in Bremen-Nord

Die KVB forderte das Bundesgesundheitsministerium auf, dafür zu sorgen, dass alle Bestellungen ohne Rationierung bedient werden. "Das ist eine Tragödie für alle diejenigen, die sich mit voller Kraft für die Impfkampagne einsetzen und die Menschen, deren Erwartungen enttäuscht werden", heißt es in einer Mitteilung der KVB.

"Moderna muss zur Alternative werden"

Bartels und ihr Team wollen auch in Zukunft wieder an den Mittwochnachmittagen impfen – die eigentlich frei sind. Dafür müsse der Impfstoff von Moderna jetzt auch in den Köpfen ihrer Patienten eine Alternative werden. Moderna sei so gut wie Biontech und verfügbar. "Die beiden Impfstoffe sind gleichwertig, keine Frage. Aber Moderna hat einen schlechteren Ruf als Biontech. Das macht uns das Leben schwer." Die Folge: Der Beratungsbedarf steigt enorm. "Dem wollte ich mich auch aufgrund des Zeitmanagements nicht mehr stellen", sagt Bartels. "Jetzt habe ich keine andere Wahl."

80 Prozent voll Geimpfte: Wie hat Bremen das geschafft?

Bild: DPA | Marijan Murat

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 26. November 2021, 16 Uhr