Gebratener goldener Rotbarsch mit Quinoa und grünem Spargel

Ein Rotbarschfilet auf Spargel gebettet

Informationen zum Video

Gesendet am: 1. Dezember 2018

Gebratener goldener Rotbarsch mit Quinoa, grünem Spargel und Cashew-Pesto

Zutaten für 4 Personen


  • Cashew-Pesto
  • 200 Gramm Rucola
  • 50 Gramm Cashewnüsse
  • 50 Gramm Grana Padano
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 Gramm Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 500 Gramm grüner Spargel
  • 200 Gramm Quinoa
  • 1/2 Liter Wasser
  • Gemüsebrühe
  • 1 Granatapfel
  • 1 Kilogramm goldene Rotbarschfilets, mit Haut, ohne Schuppen
  • 50 Gramm Butter
  • Salz
  • Öl
  • Sojasauce

Zubereitung:

In einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab Rucola, Öl und Knoblauch gut vermischen. Den Parmesankäse und die Cashewnüsse später dazugeben, damit die Nüsse und der Käse etwas grob bleiben. Das Pesto mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken. Grünen Spargel putzen, anbraten und mit 200 Milliliter Gemüsebrühe ablöschen und etwas ziehen lassen.

Quinoa etwa 12 bis 15 Minuten kochen oder in warmer Brühe einweichen, bis es das ganze Wasser aufgenommen hat. Danach das Pesto und die Granatapfelkerne unterrühren. Rotbarschfilets in etwa 200-Gramm-Portionen schneiden. Die Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. In einer Pfanne Öl erhitzen. Die Filets mit der Haut zuerst braten, bis die Haut golden ist, wenden und mit einem Stück Butter abschmecken. Tipp: Als Sauce Butter erhitzen und mit Sojasauce ablöschen.

Autor

  • Till Oeppert