Wurden Bremer Jugendliche in der Pandemie alleine gelassen?

Wurden Bremer Jugendliche in der Pandemie alleine gelassen?

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Video

Jugendliche leiden jetzt noch unter der Pandemie. Sie konnten lange nichts erleben, Menschen kennenlernen, Beziehungen knüpfen, reisen oder anderes ausprobieren. Die Folgen: Frust, Vereinsamung, Mangel an Bewegung. Kritische Stimmen sagen: Man hätte sich mehr kümmern müssen. Henri Kennard vom Kreisjugendwerk AWO erzählt, was er sich im Lockdown gewünscht hätte.

Mehr zum Thema

Autorin

  • Anna Berkhout Autorin