Gegarter Island-Kabeljau mit Kartoffelpü und Ponzu-Butter

Win Teller mit Fisch und Gemüse drauf.

Informationen zum Video

Veröffentlicht am: 1. September 2018

In Bremerhaven finden die Island-Tage statt. Ein Grund, um sich isländisch bekochen zu lassen. Fannar Vernharosson bereitet Kabeljau nach isländischer Art zu. Dazu gibt es Ponzu-Butter und Kartoffelpüree.

Ponzu-Butter

Zutaten:

Saft einer ganzen Limette
Sojasauce

Zubereitung:

Den Limettensaft und die Sojasauce mit zerkleinertem Knoblauch und Schalotten mischen und ziehen lassen. Für 100 ml Ponzu nehmen Sie 200 Gramm Butter und lassen diese in einer Pfanne schmelzen bis sie leicht braun wird. Danach über den Ponzu geben.

Kartoffelpüree

Zutaten:

  • 500 Gramm Kartoffeln
  • 500 Milliliter Schlagsahne
  • 100 Gramm Butter

Zubereitung:

Zerkleinern Sie eingelegte Pfifferlinge und Frühlingszwiebeln. Die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser sieden lassen, bis sie weich sind. Nach und nach ein bisschen Schlagsahne in den Püree rühren und reduzieren. Die Butter zum Schluss durch ein Trichtersieb sieben und hinzugeben. Dann mit den Pfifferlingen und Frühlingszwiebeln mischen.

Eingelegte Pfifferlinge

Zutaten:

  • Essig
  • Wasser
  • Zucker
  • Pfifferlinge

Zubereitung:

Die Pfifferlinge säubern, den Zucker in den Flüssigkeiten auflösen und über die Pfifferlinge geben. Mindestens für zwei Tage in einem Einmachglas aufbewahren.

Kabeljau (nach isländischer Art)

Zutaten:

  • 1 Kilogramm grätenfreier Kabeljau
  • 50 Gramm Salz
  • 25 Gramm Zucker
  • Öl
  • Geriebene Limettenschale

Zubereitung:

Den Kabeljau in das Salz-Zucker-Gemisch legen und je nach Größe 10 bis 20 Minuten einwirken lassen. Danach abspülen und trocknen. Den Kabeljau in einen Kochbeutel legen und ein paar Tropfen Öl und geriebene Limettenschale hinzugeben. Den Fisch für 15 Minuten bei 70 Grad im Ofen garen lassen.

Autor

  • Holger Baars