Werder rechnet mit Rashica-Rückkehr bereits gegen Union Berlin

Milot Rashica wird den Bremern wohl nur für zwei Spiele fehlen. Nach der Länderspielpause im September soll der Flügelflitzer wieder einsatzfähig sein.

Milot Rashica trägt einen schwarzen Pullover und eine Sonnenbrille.
Milot Rashica hat sich bei der 1:3-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen. Gegen Union Berlin soll er aber bereits wieder spielen können. Bild: Imago | Nordphoto

Das ohnehin schon große Lazarett der Bremer bekam am Samstag weiteren Zuwachs, als Milot Rashica gegen Fortuna Düsseldorf nach 65 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste. Wie Werder am Dienstag bekannt gab, hat der Kosovare sich eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen und wird für mehrere Wochen ausfallen. Doch auf der Pressekonferenz am Donnerstag konnte Trainer Florian Kohfeldt schon ein wenig Entwarnung geben.

Die Diagnostik ist abgeschlossen. Es bleibt dabei, dass es ein Ausfall von mehreren Wochen sein wird. Allerdings wird es sehr wahrscheinlich nicht über die Länderspielpause hinausgehen. Es ist also nicht ganz so dramatisch wie es vielleicht auch hätte sein können.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt

Rashica fehlt gegen Hoffenheim und Augsburg

Der 23 Jahre alte Flügelflitzer wird den Bremern damit wohl nur am Samstag (15:30 Uhr) gegen die TSG Hoffenheim und in der Woche darauf beim Heimspiel gegen den FC Augsburg (1. September, 15:30 Uhr) fehlen. Im Anschluss pausiert die Bundesliga aufgrund von Länderspielen. Beim auf die Pause folgendem Werder-Spiel gegen Union Berlin (14. September, 15:30 Uhr) soll Rashica dann bereits wieder zur Verfügung stehen.

Werders "Rakete" Rashica will weiter durchstarten

Werder Bremen Spieler Milot Rashica im Interview

Mehr zum Thema:

  • Karsten Lübben

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 20. August 2019, 18:06 Uhr