Werder Bremen trifft im Pokal auf Atlas Delmenhorst

Kurze Reise für Werder Bremen im DFB-Pokal. Die Grün-Weißen spielen beim Nachbarn Atlas Delmenhorst aus der fünften Liga. Der FC Oberneuland empfängt Darmstadt.

Der DFB-Pokal steht auf einem Podest
In der letzten Saison schafften es die Bremer bis in das Halbfinale des DFB-Pokals. Bild: Imago | Jan Huebner

Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer zog im deutschen Fußball-Museum in Dortmund ein gutes Los für den SV Werder Bremen. Beim Oberligisten Atlas Delmenhorst müssen die Bremer in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals antreten. Gespielt wird vom 9. bis 12. August.

Ein besonderes Spiel vor allem auch für Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Der 36-Jährige ist in Delmenhorst aufgewachsen und hat beim TV Jahn Delmenhorst das Fußballspielen gelernt.

Wir freuen uns sehr über das Los. Das Spiel ist aufgrund der Nähe für das gesamte Werder-Land etwas Besonderes und neben Thomas Horsch, der früher mal bei Atlas gespielt hat, ist es auch für mich persönlich toll in meiner Heimatstadt antreten zu dürfen.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt auf werder.de

In der letzten Saison gewannen die Bremer zum Auftakt des DFB-Pokals mit 6:1 beim Viertligisten Wormatia Worms. Nach weiteren Siegen gegen Flensburg, Dortmund und Schalke war erst im Halbfinale für die Grün-Weißen Schluss. Gegen den Rekordsieger Bayern München gab es eine knappe 2:3-Niederlage.

Leichte Enttäuschung in Oberneuland: Gegner heißt Darmstadt

Die zweite Bremer Mannschaft, der FC Oberneuland, hat das große Los eines Erstligisten verpasst. Der Fünftligist empfängt im eigenen Stadion am Vinnenweg den Zweitligisten Darmstadt 98. Mit ein wenig Neid blickt Trainer Kristian Arambasic auf das Werder-Los von Atlas Delmenhorst.

Na klar haben die das Traumlos gezogen, so ein Derby hätten wir auch gerne genommen, aber am Ende gönne ich das Atlas. Das ist halt so: Glück und Pech.

Kristian Arambasic, Trainer FC Oberneuland

Die Reaktionen der Mannschaft bei der Auslosung – verhalten. Wie jeder Amateurklub hatte Oberneuland auf einen Erstligisten geschielt. "Wenn man im DFB-Pokal dabei ist, so oft ist es ja nicht, hofft man auf das große Los. Das ist Darmstadt jetzt nicht. Aber wenn es soweit ist, wird die Mannschaft merken: 'Es ist ein besonderes Spiel", glaubt der Trainer.

So hat der FC Oberneuland das Darmstadt-Los aufgefasst

FC Oberneuland Auslosung DFB-Pokal

Bayern gegen Cottbus

Größter Außenseiter im Wettbewerb ist der Sechstligist FSV Salmrohr. Der Rheinlandligist spielt gegen Holstein Kiel.

Außerdem bekommt es Rekordsieger und Titelverteidiger Bayern München mit dem Regionalligisten Energie Cottbus zu tun. Vizemeister Borussia Dortmund tritt in einem nordrhein-westfälischen Duell beim Drittligisten KFC Uerdingen an und trifft damit auf seinen Ex-Spieler Kevin Großkreutz.

Die letzten Werder-Gegner in der 1. Runde des DFB-Pokals

SaisonHeimGastErgebnis
2018/2019Wormatia Worms (4. Liga)Werder Bremen1:6
2017/2018Kickers Würzberg (3. Liga)Werder Bremen0:3
2016/2017Sportfreunde Lotte (4. Liga)Werder Bremen2:1
2015/2016Kickers Würzburg (3. Liga)Werder Bremen0:2 n. V.
2014/2015FV Illertissen (4. Liga)Werder Bremen2:3 n. V.
2013/20141. FC Saarbrücken (3. Liga)Werder Bremen3:1
2012/2013Preußen Münster (3. Liga)Werder Bremen4:2 n. V.
2011/20121. FC Heidenheim (3. Liga)Werder Bremen2:1
2010/2011RW Ahlen (3. Liga)Werder Bremen0:4
2009/2010Union Berlin (2. Liga)Werder Bremen0:5

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Nachrichten, 15. Juni 2019, 19 Uhr