Werders Lazarett vergrößert sich

Es könnte eng werden für das Duell der Grün-Weißen am Freitagabend gegen Düsseldorf: Claudio Pizarro, Ludwig Augustinsson und Yuya Osako liegen mit Infekten flach.

Osako hält sich nach der Niederlage ratlos die Hände an die Wangen.
Nebem Claudio Pizarro und Ludwig Augustinsson hat der Infekt auch Yuya Osako (Mitte) erwischt. Bild: Imago | Team 2

Eigentlich wollte sich Claudio Pizarro am Dienstagmittag im Rathaus auf einer Pressekonferenz als Botschafter der Bremen Einbürgerungskampagne vorstellen – doch daraus wird nichts. Der 40 Jahre alte Peruaner musste sich erkrankt abmelden. Pizarro leidet nach Angaben von Werder Bremen an einem Infekt der oberen Atemwege.

Bargfrede und Bartels zur Reha am Chiemsee

Und mit diesem Leiden ist Pizarro nicht allein, denn Ludwig Augustinsson und Yuya Osako liegen mit dem gleichen Infekt flach und fehlen am Dienstag beim Training. Da Werder bereits am Freitagabend um 20:30 Uhr zum nächsten Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf antreten muss, könnte die Genesungszeit für das Trio knapp werden. Besonders bitter wäre der Ausfall von Verteidiger Augustinsson, denn Trainer Florian Kohfeldt fehlen mit Niklas Moisander und Milos Veljkovic bereits sicher die beiden Stamm-Innenverteidiger.

Bei Ludwig mache ich mir am wenigsten Sorgen, da bin ich sehr optimistisch. Bei Claudio ist es eine 50:50-Situation, meistens klappt es ja dann doch noch. Bei Yuya sieht es nicht so gut aus. Da müssen wir noch abwarten.

Werder-Coach Florian Kohfeldt nach dem Dienstagstraining

Unterdessen haben die Langzeitverletzten Philipp Bargfrede und Fin Bartels ihre Reha-Maßnahmen nach Traunstein ins Therapiezentrum am Chiemsee verlegt. Bartels fällt bereits seit knapp einem Jahr wegen eines Achillessehnenrisses aus, Bargfrede hat erneut Achillessehnenprobleme.

Mehr zu diesem Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 4. Dezember 2018, 18:06 Uhr