Neuer Mannschaftsarzt für Werder Bremen

Mit dem Ende der Saison hat Philip Heitmann seinen Vertrag bei Werder nach 15 Jahren gekündigt. Nun hat der Verein einen Nachfolger gefunden.

Die Mannschaftsärzte bei Werder kümmern sich um den verletzten Milos Veljkovic
Philip Heitmann (oben rechts) wird ab der kommenden Saison die Werder-Spieler nicht mehr medizinisch betreuen. Bild: Imago | Nordphoto

Der bisherige Mannschaftsarzt von Werder Bremen, Dr. Philip Heitmann, hatte gekündigt, weil er sich mehr um seine eigene Praxis kümmern will. Nach Sportblitz-Informationen steht der Nachfolger nun fest.

Dr. Benjamin Schnee, ein Orthopäde und Unfallchirurg aus Berlin, wird sich ab der nächsten Saison um die Werder-Profis kümmern. Er ist seit 2006 zugelassener Arzt und seit 2016 in einer Privatpraxis in Berlin tätig. Er soll wohl auch in der Paracelsus-Klinik in der Vahr angestellt werden. Werder hat die Personalie am Mittwoch bestätigt.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 18. Juni 2019, 18:06 Uhr