Nach Trainingsabbruch: Werder bangt um Augustinsson

Der Schwede verließ schon während des Aufwärmprogramms der Bremer angeschlagen den Platz. Was seine Verletzung für das Augsburg-Spiel bedeutet, ist noch unklar.

Ludwig Augustinsson verlässt den Trainingsplatz.
Werder-Verteidiger Ludwig Augstinsson muss angeschlagen den Platz verlassen. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Werders Linksverteidiger hat am Mittwoch das Mannschaftstraining frühzeit abgebrochen. Der 26-Jährige fasste sich schon kurz nach Beginn der Übungseinheit an die Hüfte und verließ daraufhin mit Adis Lovic, dem Physiotherapeut des Teams, das Trainingsgelände. Ob Augustinsson am Wochenende gegen den FC Augsburg (Samstag, 15:30 Uhr) mitwirken kann, ist noch unklar.

Augustinsson ist Werders bester Assistgeber

Für die Grün-Weißen wäre ein Ausfall des Schweden besonders bitter. Denn Augustinsson, der bei den Bremern die Ecken und Freistöße schlägt, ist in der aktuellen Saison der Top-Vorlagengeber der Bremer: Zu insgesamt sechs Werder-Treffern lieferte er die Vorarbeit. Vier davon in der Bundesliga, zwei im DFB-Pokal. Auch beim 1:1 in Leverkusen am vergangenen Spieltag war die Flanke, die Ömer Toprak im Tor unterbrachte, von Augstinsson gekommen.

Werder und die fehlende Offensivkraft – ändert sich das jetzt?

Video vom 12. Januar 2021
Die Werder- Profis stehen zusammen auf dem Trainingsplatz.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 14. Januar 2021, 18:06 Uhr