5 Fakten zu Werders Herausforderung bei Union Berlin

Die Aussichten für die Bremer sind nicht rosig. Zehn Spieler fehlen und Union Berlin geht gerne rustikal zur Sache. Aber Werders Hoffnung hat einen Namen.

Claudio Pizarro kratzt sich den bart
Die Hoffnung heißt mal wieder Claudio Pizarro. Werder fehlen gegen Union Berlin zehn Spieler - und der Stürmer-Oldie könnte mit einem Treffer seine nächste Bestmarke setzen. Bild: Imago | eu-images

1 Neuling gegen den Evergreen

Union Berlin gegen Werder Bremen ist die 912. Paarung der Bundesliga-Geschichte und zugleich das Duell des Neulings gegen den Dino: Die Eisernen bestreiten nun erst ihr 4. Bundesliga-Spiel, das sind die wenigsten aller 56 Bundesliga-Klubs. Für die Norddeutschen ist es dagegen das 1870. – das sind die meisten!

2 Lauf, Union, lauf!

Union Berlin definiert sich nicht über filigranen Fußball, so viel steht fest. Die Köpenicker haben die höchste Fehlpassquote der Liga mit 26 Prozent und nur 37 Prozent Spielanteile. Union setzt eher auf die  Grundtugenden des Fußballs. Die "Eisernen" bestreiten viele Zweikämpfe (im Schnitt 203 pro Spiel), begingen ligaweit die meisten Fouls (46) und stehen für eine hohe Laufbereitschaft: Am letzten Spieltag gegen Dortmund lief der Aufsteiger 126,4 Kilometer – das ist ein ligaweiter Saisonrekord und für Union ein Vereinsrekord seit Beginn der Daten-Erfassung (2011).

3 Oh oh, Werders Aufsteiger-Bilanz

Werder Bremen hat in den letzten fünf Jahren nur sechs der 20 Duelle gegen Aufsteiger gewonnen (fünf Remis, neun Niederlagen). In der letzten Saison holten die Norddeutschen gegen Düsseldorf und Nürnberg nur fünf der zwölf möglichen Punkte.

4 Happy Birthday für Pizarros 1. Bundesligator

Zwei Tage vor dem Werder-Gastspiel an der Alten Försterei feiert Claudio Pizarros erstes Bundesliga-Tor 20. Geburtstag: Am 12. September 1999 traf der Peruaner – damals 20 Jahre jung – beim 5:0 Werder Bremens gegen den 1. FC Kaiserslautern zur 1:0-Führung. Wenn die 40-jährige Legende das nächste Mal trifft, wäre das gleichbedeutend mit einem neuen Rekord. Aktuell hält noch Lothar Matthäus die Bestmarke – zwischen dessen erstem (Dezember 1979) und letztem Bundesliga-Tor (November 1999) lagen 19 Jahre, 11 Monate und 12 Tage.

5 Werders neues Kopf-Problem

Werder Bremen kassierte in allen drei Bundesliga-Spielen dieser Saison mindestens ein Kopfball-Gegentor – insgesamt sind es schon vier und damit ligaweit die meisten. Die Norddeutschen haben damit in dieser Saison schon mehr Kopfball-Gegentore kassiert als in der gesamten letzten Saison (da waren es nur drei).

Werder vor Union Berlin: So geschwächt ist die Mannschaft wirklich

Werder-Spieler stehen beim Training um Florian Kohfeldt herum, der etwas erklärt.
Bild: Imago | Nordphoto

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: ARD, Sportschau, 14. September 2019, 18:45 Uhr