Werders Weiser infiziert sich schon wieder mit Corona

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Kaum drei Wochen nach seiner letzten Corona-Infektion hat es Mitchell Weiser erneut erwischt. Der wohl ungeimpfte Werder-Profi fällt für die Partie in Paderborn aus.

Werder Bremen muss am Wochenende auf Mitchell Weiser verzichten. Innerhalb von knapp drei Wochen ist der 27-Jährige zum zweiten Mal positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gaben die Norddeutschen am Dienstag bekannt.

Erst am 27. Dezember hatten die Bremer eine Infektion Weisers veröffentlicht. Neben dem Mittelfeldspieler wurde auch Athletik-Trainer Günther Stoxreiter positiv getestet. Beide befinden sich in Isolation. Für Weiser ist es insgesamt das vierte Mal, dass er sich in Quarantäne begeben muss (zwei Mal als Kontaktperson, zwei Mal durch eigene Infektion).

Bei beiden wird noch ein vollständiger PCR-Test im Labor gemacht und dann werden wir sehen, ob es sich bestätigt. Wir warten dann ab, was für eine Anordnung vom Gesundheitsamt kommt. Ärgerlich, blöd, nervig – aber damit müssen wir umgehen, wie alle anderen Mannschaften auch.

Werder-Trainer Ole Werner

"Ärgerlich für Mitchell"

Schon bei Werder-Verteidiger Marco Friedl lagen im vergangenen Jahr nur vier Wochen zwischen zwei Corona-Infektionen. "Das scheint es zu geben", sagte Werder-Trainer Ole Werner und bedauerte den erneuten Ausfall Weisers.

Es ist ärgerlich, in erster Linie für Mitchell. Zuletzt hat er im Spiel gegen Düsseldorf einen guten Eindruck gemacht. Und ärgerlich für uns, weil uns eine gute Alternative gegen Paderborn fehlt.

Werder-Trainer Ole Werner

Ebenfalls pausieren muss am Dienstagnachmittag Felix Agu, doch aus anderen Gründen. "Felix hatte bereits vor dem Spiel gegen Düsseldorf Probleme an der Patella-Sehne. Bei einem Ausfallschritt im Spiel hat es da noch einmal reingezogen, so dass wir die nächsten Tage abwarten müssen", so Werner.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 18. Januar 2022, 18:06 Uhr