Hier ist Werder schon wieder Spitze in Deutschland

Abstiegskampf? Nicht hier! Als Titelverteidiger haben die Bremer im E-Sport die Tabellenführung übernommen. Dem FC Augsburg ließ Werder dabei keine Chance.

Michael "MegaBit" Bittner spielt das Computerspiel FIFA und trägt ein Headset.
Titelverteidiger Werder Bremen hat in der Virtual Bundesliga erneut die Tabellenführung im E-Sport übernommen. Gegen Den FC Augsburg gewannen sie mit 9:0 (1:0, 4:0, 1:0). Bild: Imago | Jan Huebner.

Titelverteidiger Werder Bremen hat die Tabellenführung in der VBL (Virtual Bundesliga) Club Championship übernommen. Das Team um den deutschen Meister Michael "MegaBit" Bittner setzte sich zum Abschluss des achten Doppel-Spieltages in der Fußball-Simulation FIFA 20 mit 9:0 (1:0, 4:0, 1:0) gegen den FC Augsburg durch.

Mit 97 Punkten führen die Bremer die Tabelle vor Herbstmeister Borussia Mönchengladbach (93) und Bayer Leverkusen (89) an. Die Gladbacher mussten am Mittwoch beim klaren 0:9 gegen RB Leipzig die erste Niederlage seit dem 12. Spieltag hinnehmen. Im zweiten Spiel des Abends gewann der VfL Wolfsburg 9:0 (3:0, 2:1, 2:0) gegen Hertha BSC. Die Wolfsburger (80) kletterten durch den Sieg auf den siebten Tabellenplatz.

So läuft der Wettbewerb um die Meisterschaft

Je zwei Spieler der besten sechs Klubs qualifizieren sich direkt für das VBL Grand Final im März, wo es um die deutsche Meisterschaft unter den Einzelspielern geht. Die Liga wird an 21 Spieltagen ohne Rückrunde ausgetragen. Jede Begegnung findet in einem dem Davis Cup ähnlichen Format statt. Zwei Partien werden im Eins-gegen-Eins gespielt (jeweils eine auf der Playstation und eine auf der Xbox). Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 24. Januar 2020, 23:30 Uhr