Werders Verletzungspech reißt einfach nicht ab

Neues Jahr, alte Probleme: Werders Lazarett füllt sich wieder, für den Rückrundenauftakt muss Trainer Kohfeldt auf Philipp Bargfrede und Michael Lang verzichten.

Philipp Bargfrede verlässt mit gesenktem Kopf den Trainingsplatz.
Schon wieder verletzt: Philipp Bargfrede hatte Werder in diesem Jahr zwischen Mai und September nach einer erneuten Knie-OP gefehlt. Bild: Imago | Nordphoto

Für Trainer Florian Kohfeldt reißen auch im neuen Jahr die schlechten Nachrichten nicht ab – wieder sind zwei Spieler verletzt. Philipp Bargfrede wird beim Rückrundenauftakt am Samstag bei Fortuna Düsseldorf (15:30 Uhr) nicht zur Verfügung stehen. Eine MRT-Untersuchung am Montagvormittag ergab eine Wadenverletzung beim 30 Jahre alten Mittelfeldspieler.

Bargi wird gegen Düsseldorf und auch gegen Hoffenheim fehlen. Das ist natürlich bitter für uns, weil wir seine Qualitäten gut auf dem Platz gebrauchen können. Wir werden aber alles tun, damit er so schnell wie möglich wieder fit wird.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt

Auch Michael Lang steht Kohfeldt vorerst nicht zur Verfügung. Der Außenverteidiger fällt mit einer Muskelverletzung im vorderen rechten Oberschenkel mehrere Wochen aus. Das ergab ebenfalls eine MRT-Untersuchung. Die Verletzung hatte sich Lang bereits im Trainingslager auf Mallorca zugezogen.

Deshalb kann Kevin Vogt Werder helfen

Video vom 12. Januar 2020
Kevin Vogt auf der Tribüne bei Werder Bremen sitzend.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 13. Januar 2020, 18:06 Uhr