Bremer Talent Schönmaier turnt jetzt erstklassig

Bild: Imago | Schreyer

Der Aufstieg ist perfekt: Ausnahmetalent Karina Schönmaier turnt im nächsten Jahr in der Bundesliga. Für die 16-Jährige vom TuS Huchting der nächste große Schritt.

Beim Turn Team Kiehn Group Lüneburg-Buchholz durfte gefeiert werden. 2016 war man noch in der Regionalliga, ab dem kommenden Jahr mischt der Verein in der Bundesliga mit. Mittendrin und ein wichtiger Baustein der Mannschaft ist das Bremer Ausnahmetalent Karina Schönmaier.

Das ist unfassbar und einfach schön zu wissen, dass wir es geschafft haben. Das ist richtig toll.

Turnerin Karina Schönmaier

Schönmaier und ihre Vereinskollegin vom TuS Huchting, Lisa Unger, fahren einmal in der Woche von Bremen nach Buchholz für das gemeinsame Training mit dem Team. Seit fünf Jahren turnt die Mannschaft bereits zusammen, nun hat es mit dem Aufstieg geklappt.

Sechs Mal die Woche Training

Und dieser war nur möglich durch eine erfolgreiche Kooperation zwischen den Vereinen in Bremen und Niedersachsen. Denn die beiden Bremerinnen starten für Blau-Weiß Buchholz, auch die Trainerinnen arbeiten eng zusammen. Die erste Liga wird für alle jedoch ein Riesenprojekt und vor allem harte Arbeit.

Turnen ist eben auch Quälerei, doch Karina Schönmaier liebt ihren Sport. Die 16-Jährige trainiert sogar sechs Mal die Woche. Für ihr Team ist sie ungemein wichtig, turnt im Wettkampf alle vier Disziplinen (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden) und sichert wichtige Punkte.

Bronze bei den deutschen Meisterschaften

Turnerin Karina Schönmaier beim kraftvollen Anlauf zu ihrer Sprung-Übung.
Mit Anlauf zum ersten großen Erfolg bei den deutschen Meisterschaften. Bild: DPA | Eibner / Julian Meusel

Das Training in Buchholz macht für Schönmaier den Unterschied, denn die Halle bietet weit mehr Möglichkeiten als die in Bremen. Die weiche Grube mit Schaumstoffklötzen zum Beispiel, die die Landungen beim Üben weniger schmerzhaft machen. Schönmaier trainiert fleißig, konnte zuletzt im Sommer bei den deutschen Meisterschaften mit der Bronzemedaille im Sprung ein erstes Ausrufezeichen setzen.

Die 16-Jährige hat große Ziele, träumt von Olympia 2024. Von den Erfahrungen, die Schönmaier in der Bundesliga künftig sammeln wird, kann sie dabei nur profitieren. Denn mit Buchholz wird sie dann auch auf Turnerinnen aus der Nationalmannschaft treffen – zu denen die Bremerin auch mal gehören möchte. Doch ab Frühjahr heißt die Mission erst einmal Klassenerhalt. Und mit Karina Schönmaier in guter Form ist das nicht ausgeschlossen.

So holte Bremerin Karina Schönmaier Bronze bei der Turn-Meisterschaft

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autorinnen

  • Maike Albrecht Redakteurin und Autorin
  • Petra Philippsen Redakteurin und Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 4. Dezember 2021, 19:30 Uhr