Lennard Kämna holt ersten Profisieg bei Dauphiné-Rundfahrt

Eigentlich sollte der 23-Jährige Deutschlands Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann unterstützen. Doch der stürzte und Kämna feierte den bislang größten Sieg seiner Karriere.

Video vom 16. August 2020
Der Profi-Radsportler Lennard Kämna auf der Zielgerade. Neben ihm sein Auto mit seinen Teamkollegen.
Bild: Radio Bremen

Riesenerfolg für Lennard Kämna: Nachdem die große deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann auf der vorletzten Etappe des Criterium du Dauphiné gestürzt war und verletzungsbedingt aufgeben musste, feierte sein Helfer vom Team Bora-hansgrohe den bislang größten Sieg seiner Profilaufbahn. Der Bremer Radprofi setzte sich am Ende der 153,5 Kilometer langen Etappe von Ugine mit Bergankunft in Megeve von der Spitzengruppe ab und fuhr mit 41 Sekunden Vorsprung vor dem spanischen Bergspezialisten David de la Cruz (UAE Team Emirates) als Erster ins Ziel.

Ich bin super glücklich. Es ist mein erster Profisieg und dann gleich beim Dauphine. Wahnsinn!

Radprofi Lennard Kämna

Buchmann, der bei der Generalprobe für die Frankreich-Rundfahrt (29. August bis 20. September) zuvor eine starke Leistung gezeigt hatte und Gesamtdritter war, kam auf der Abfahrt vom Col de Plan Bois nach nur 29 Kilometern im Hauptfeld zu Fall. Wie Bora-hansgrohe mitteilte, hat sich der 27 Jahre alte Ravensburger einige tiefe Schürfwunden zugezogen und wurde ins Krankenhaus gebracht.  Ebenso stürzten sein österreichischer Helfer Gregor Mühlberger. "Gregor und er stürzen und plötzlich stehe ich alleine da", erklärte Kämna, der hofft, dass Buchmann "bis zur Tour wieder fit wird".

Der Gesamtführende Roglic kam im Verlauf des Rennens ebenfalls zu Fall, konnte aber trotz einiger blutender Wunden weiterfahren. Der Slowene führt vor dem Finale am Sonntag in den Bergen um Megeve das Gesamtklassement weiter an. Kämna ist auf Platz 14 mit Abstand bester Deutscher. Am Sonntag steht die letzte Etappe an.

Am kommenden Wochenende steht für den in Fischerhude bei Bremen aufgewachsenen Kämna noch die Deutsche Meisterschaft an, bevor am 29. August die 107. Tour de France startet.

Etappencheck: Jetzt geht es für Kämna nach Frankreich

Video vom 5. August 2020
Lennard Kämna
Bild: Radio Bremen / Lennard Kämna

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 16. August 2020, 19:30 Uhr