Fischtown Pinguins fahren Auswärtssieg in Wolfsburg ein

Die Fischtown Pinguins setzen sich nach einem anfänglichen Hin und Her mit 6:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg durch und können nach den Niederlagen der letzten beiden Spiele einen Auswärtssieg einfahren.

Die Fischtown Pinguins beim Anschlag gegen Wolfsburg.

Nach vier Siegen in Folge mussten die Pinguins zuletzt zwei Niederlagen einstecken. Mit dem Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg holen die Bremerhavener wichtige Punkte und stehen aktuell auf Tabellenplatz sechs der Deutschen Eishockey Liga.

Zwei Mal gingen die Bremerhavener im ersten Drittel in Führung. Mike Moore und Mike Hoeffel trafen für die Pinguins. Auf der anderen Seite mussten sie allerdings auch zwei Mal den Ausgleich durch Sebastian Furchner und Armin Wurm für die Wolfsburger hinnehmen.

Im zweiten Drittel gingen die Pinguins erneut durch Miha Verlic in Führung, ehe die Wolfsburger im letzten Drittel durch Eric Valentin ausglichen. Anschließend lief es für die Jungs aus Fischtown. Mike Hoeffel traf ein zweites Mal, ehe Mark Zengerle und Alex Friesen das Spiel in den letzten zwei Minuten eindeutig entschieden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 28. Oktober 2018, 17 Uhr