Kölns Osako auf dem Sprung zu Werder?

Leonardo Bittencourt hatte Werder einen Korb gegeben, doch nun wechselt wohl sein Teamkollege an die Weser. Der Japaner ist spielstark und flexibel einsetzbar.

Kölns Osako gestikuliert ungläubig auf dem Spielfeld.
Die "Syker Kreiszeitung" berichtet von einer Ablösesumme in Höhe von sechs Millionen Euro für Yuya Osako. Bild: Imago | DeFodi

Hannover 96 war interessiert und auch die Düsseldorfer wollten ihn gerne verpflichten – nun macht aber wohl Werder Bremen das Rennen um Yuya Osako. Nachdem sich dessen Teamkollege Leonardo Bittencourt für die TSG Hoffenheim entschieden hat, verpflichten die Bremer nun doch einen Spieler vom Bundesliga-Absteiger aus Köln.

Nach Informationen der "Syker Kreiszeitung" soll der 27-jährige Angreifer offenbar einen langfristigen Vertrag bei Werder unterschreiben. Am Dienstagmittag wurde der Japaner bereits beim Verlassen des Bremer Klinikums Links der Weser gesichtet, wo er den Medizincheck absolvierte. Osako kam in der vergangenen Spielzeit 25 Mal für den 1. FC Köln zum Einsatz, erzielte dabei vier Tore und legte zwei weitere vor. Der Japaner hat zwar noch einen Vertrag bis 2020, kann aber aufgrund des Abstiegs dank einer Klausel wechseln. Er wäre seit Yasuhiko Okudera (1981 bis 1986) der erste Japaner bei Werder Bremen.

Mehr zu diesem Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 15. Mai 2018, 18:06 Uhr