Der FC Oberneuland steigt auf

Nach dem Saisonabbruch in der Bremen-Liga darf der Tabellenführer künftig eine Klasse höher kicken. Das hat der Norddeutsche Fußball-Verband am Freitag beschlossen.

FC Oberneuland im Pokalspiel gegen Darmstadt.
Drei Jahre lang haben es die Kicker sportlich probiert, nun half die Corona-Krise nach: Der FC Oberneuland steigt in die Regionalliga Nord auf. Bild: Imago | Jan Huebner

In der kommenden Saison darf der FC Oberneuland in der Regionalliga Nord antreten. Der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) hatte am Freitag beschlossen, die Saison der Bremen-Liga abzubrechen. Das bedeutete: "Es wurde einvernehmlich abgestimmt, die aufstiegsberechtigten Mannschaften, die auch für die jeweils nächsthöhere Spielklasse eine Meldung abgegeben haben, aufsteigen zu lassen", hieß es in einer NFV-Mitteilung.

Tabellenführer Oberneuland ist damit aufgestiegen, auch wenn der Beschluss Ende Juni beim Verbandstag des NFV noch offiziell bestätigt werden muss. Da keine Mannschaft absteigen soll, werden in der Regionalliga künftig 22 Teams spielen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Bremer Fußball-Ligen vor Saisonabbruch

Video vom 14. Mai 2020
Das Stadion der BfV.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 22. Mai 2020, 18:06 Uhr