Geballte NHL-Power für die Fischtown Pinguins

Mit Tye McGinn verpflichten die Bremerhavener einen Angreifer, der bereits in 89 NHL-Partien auf dem Eis stand. Vorerst aber muss der 30-Jährige in Quarantäne.

Eishockeyspieler Tye McGinn holt mit dem Schläger zum Schuss aus.
Zuletzt lief Tye McGinn für die Chicago Wolfes auf. In der abgelaufenen AHL-Saison erzielte er 17 Treffer und gab 13 Torvorlagen. Bild: Imago | Icon SMI

Die Fischtown Pinguins haben sich mit dem erfahrenen Stürmer Tye McGinn verstärkt. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Zuletzt stand der 30-Jährige in der AHL, der zweithöchsten nordamerikanischen Eishockey-Liga, für die Chicago Wolves auf dem Eis. Die Bremerhavener, die nach sechs Spieltagen die Nord-Staffel der zweigeteilten DEL anführen, sind der erste Klub aus Europa, dem sich McGinn anschließt. "Wir haben uns lange und intensiv mit den Fischtown Pinguins auseinandergesetzt und sind uns sicher, die richtige Wahl getroffen zu haben", sagte der Flügelstürmer.

McGinn empfahl sich zum einen mit der Erfahrung von fast 500 AHL-Partien, in denen er 115 Tore erzielte, für einen Transfer. Zum anderen kam er auch in in der NHL, der höchsten Eishockey-Liga Nordamerikas, zum Einsatz. In 89 Spielen gelangen ihm neun Treffer, zudem lieferte er zu acht Toren die Vorarbeit. Auf Torejagd für die Pinguins darf der Neuzugang allerdings jedoch erst nach Ende der Quarantäne gehen, in die McGinn sich nach seiner Ankunft in Bremerhaven begeben musste.

Fischtown Pinguins bleiben in der Erfolgsspur

Video vom 7. Januar 2021
Der Trainer der Eishockey Mannschaft Fischtown Pinguins Thomas Popiesch im Interview.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor

  • Helge Hommers Autor

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 12. Januar 2021, 18:06 Uhr