Zweiter Sieg in Folge für die Fischtown Pinguins

Gegen die Augsburger Panther setzten sich die Bremerhavener klar mit 4:0 durch. In der Tabelle verbesserten sie sich dadurch auf den elften Platz.

Pinguins-Spieler bejubeln gemeinsam einen Treffer.
Riesenfreude bei den Fischtown Pinguins: Nach dem Sieg über Mannheim gewannen sie auch gegen Augsburg. Bild: Imago | Contrast

Die Fischtown Pinguins können ihren Aufschwung nach verpatztem Saisonstart bestätigen und legten am siebten Spieltag der DEL gegen die Augsburger Panther ein kleines Torfestival hin. Allein in zweiten Drittel verpassten die Bremerhavener den Gästen drei Treffer.

Mike Hoeffel brachte die Pinguins in der 17. Minute in Führung, danach legten Kevin Lavalée (28.) und Cory Quirk (32.) nach, bis Hoeffel in der 36. Minute mit dem erneuten Treffer den 4:0-Sieg perfekt machte. Die Bremerhavener zeigten besonders in der Offensive eine beeindruckende Leistung und nutzten konsequent ihre Chancen. Die Partie war im Grunde nach 40 Minuten vorbei. Belohnt werden die Pinguins mit dem vorläufigen Sprung auf Rang elf der Tabelle.

Mehr zu diesem Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 2. Oktober 2018, 23 Uhr