Herbe Klatsche in Wolfsburg: Fischtown Pinguins verlieren 0:4

Nach dem 5:2-Erfolg gegen Krefeld erwischten die Fischtown Pinguins in der ersten Eishockey-Liga bei den Grizzlys Wolfsburg am Sonntag einen ganz schwachen Tag.

Jan Friesen schaut enttäuscht.
Enttäuschender Auftritt: Jan Friesen und die Fischtown Pinguins mussten gegen die Grizzlys Wolfsburg eine Niederlage einstecken. Bild: Imago | Beautiful Sports

Bereits nach sieben Minuten erzielte Jan Welsh das 0:1 für die auf Platz elf liegenden Wolfsburger, die anschließend fleißig auf das 0:2 drückten. Die auf Platz acht stehenden Bremerhavener fanden erst in den letzten Minuten des ersten Drittels kurzzeitig zu ihrem Spiel, doch Axel Friesen (18.) und Mike Hoeffel (20.) nutzten ihre Chancen zum Ausgleich nicht.

Viel effektiver zeigten sich da die Grizzlys: Zu Beginn des zweiten Drittels erhöhte Brent Aubin in der 23. Minute auf 0:2. Nur drei Minuten später legte Spencer Machazek das 0:3 nach (26.). Miha Verlic hätte in der 31. Minute für die Pinguins verkürzen müssen, scheiterte völlig freistehend aber an Wolfsburgs Torwart David Leggio. Stattdessen war eine Minute später David Welsh zum zweiten Mal erfolgreich und erhöhte für Wolfsburg auf 0:4 (32.)

Vierminütige Überzahl bleibt ungenutzt

Besserung trat auch im letzten Drittel für die Pinguins nicht ein. Sogar eine vierminütige Überzahl konnte Fischtown nicht nutzen, um zumindest noch selbst ein Tor zu schießen. Stattdessen konnten die Wolfsburger bereits ihren Sieg souverän herunterspielen.

In der Hauptrunde müssen die Pinguins noch zweimal ran: Am kommenden Freitag (19:30 Uhr) zu Hause gegen Nürnberg und das letzte Spiel beim Meister in München. Die direkte Qualifikation für die Playoffs, das heißt Platz sechs, ist für Bremerhaven wohl nur noch theoretisch möglich. Die Teilnahme an den Pre-Playoffs haben sie aber sicher.

Die Tore: 0:1 Welsh (7. Minute), 0:2 Aubin (23.), 0:3 Machazek (26.), 0:4 Welsh (32.)


Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 24. Februar 2019, 19:30 Uhr