Fischtown Pinguins bleiben weiter ungeschlagen

Beim Vorbereitungsturnier auf dem Saisonstart der Deutschen Eishockey Liga sind die Bremerhavener weiter in bestechender Form. Das Finale ist ihnen eigentlich sicher.

Pinguins-Spieler Dominik Uher trifft gegen Krefeld zum 3:1-Endstand.
Pinguins-Spieler Dominik Uher (unten) traf zum 3:1-Endstand gegen Krefeld. Bild: Imago | Osnapix

Den Fischtown Pinguins Bremerhaven ist beim Magenta-Sport-Cup der Deutschen Eishockey Liga (DEL) der Einzug ins Finalturnier nur noch theoretisch zu nehmen. Die weiterhin ungeschlagene Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch setzte sich am Freitagabend mit 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) bei den Krefeld Pinguinen durch und gewann somit auch ihr viertes Spiel im Laufe des DEL-Testturniers.

Jan Urbas (14./28.) und Dominik Uher (43.) erzielten die Treffer für die spielerisch klar überlegenen Gäste, Nikita Schazki (35.) verkürzte zwischenzeitlich lediglich. Die Krefelder von Interimstrainer Mihails Svarinskis stehen damit weiter mit nur einem Sieg am Tabellenende der Gruppe A. Die Vorrunde läuft noch bis 8. Dezember, das Finalturnier mit den jeweils Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen beginnt am 10. Dezember.

Am Magenta-Sport-Cup nehmen acht der 14 DEL-Klubs teil. Die DEL startet am 17. Dezember mit dem Rheinischen Derby zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG in die neue Spielzeit. Der Saisonstart war aufgrund der Corona-Auswirkungen zweimal verschoben worden, zwischenzeitlich stand sogar eine Komplettabsage im Raum.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 29. November 2020, 19:30 Uhr