Fischtown Pinguins ziehen vorzeitig in die Playoffs ein

Die kleine Sensation in Bremerhaven ist perfekt: Die Pinguins haben sich einen Spieltag vor dem Ende der Hauptrunde für die Viertelfinal-Playoffs qualifiziert.

Bremerhavener Spieler umarmen sich in einer Jubeltraube
Grund zum Jubeln bei Pinguins: Die Bremerhavener sind bei den Viertelfinal-Playoffs dabei. Bild: Imago | Jasmin Wagner

Es ist vollbracht: Mit ihrem 4:2-Sieg gegen den ERC Ingolstadt haben sich die Fischtown Pinguins für die Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga DEL qualifiziert. Und das einen Spieltag vor dem Ende der Hauptrunde. Es ist die beste Saison, die die Bremerhavener bisher in der DEL gespielt haben.

Mit einem Treffer in der 17. Minute läutete Dominik Uher den historischen Sieg der Fischtown Pinguins ein, Darin Olver und Stefan Espeland sorgten für das zweite und dritte Tor. Zweimal verkürzte Ingolstadt, wenige Sekunden vor Schluss machte Mark Zengerle mit dem 4:2 den Sieg jedoch perfekt.

Ein Sieg, der die Position der Fischtown Pinguins auf dem sechsten Tabellenplatz zementiert. Selbst für den fünften könnte es noch reichen: Die Düsseldorfer EG ist mit zurzeit 84 Punkten punktgleich.

Die Tore: 1:0 Dominik Uher (17. Minute), 1:1 Darin Olver (22. Minute), 2:1 Stefan Espeland (36. Minute), 3:1 Jan Urbas (51. Minute), 3:2 Sean Sullivan (57. Minute), 4:2 Mark Zengerle (59. Minute).

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 6. März 2020, 23 Uhr