Fischtown Pinguins Bremerhaven erringen 4:3-Sieg gegen Krefeld

Spieler der Fischtown Pinguins jubeln nach einem Treffer.
Bild: DPA | Andreas Gora

Die Fischtown Pinguins haben gegen Krefeld fünf Minuten vor Schluss den 4:3-Siegtreffer erzielt. Durch den Sieg liegen die Bremerhavener jetzt auf dem siebten Platz.

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben die Fischtown Pinguins am Abend auswärts gewonnen. In Krefeld gab es ein 4:3. Krefeld ging früh in Führung, doch die Bremerhavener ließen sich von dem Treffer von Alexander Weiß (4. Minute) nicht beeindrucken und glichen durch Miha Verlic (8. Minute) aus.

Tye McGinn brachte die Pinguins dann durch zwei Treffer (28. und 36. Minute) mit 3:1 in Front. Jeremy Bracco verkürzte durch einen Penalty für Krefeld dann auf 2:3 (37. Minute).

Pinguins reagieren unbeeindruckt auf das 3:3

In der 46. Minute gelang den Krefeldern sogar der Ausgleich zum 3:3 (46. Minute). Doch die Pinguins ließen sich abermals nicht aus der Fassung bringen und erzielten durch Ross Mauermann fünf Minuten vor dem Ende der Partie den 4:3-Siegtreffer. In der Tabelle stehen die Bremerhavener nun auf dem siebten Platz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 22. November 2021, 7 Uhr