Geführt und doch verloren – bitterer Sonntag für die Pinguins

Bild: Imago | Zink

Lange sah es am Sonntag nach einem Auswärtssieg für die Bremerhavener Eishockey-Cracks aus. Doch die 3:1-Führung konnten die Pinguins nicht halten und verloren 3:4.

Bis acht Sekunden vor der Schlusssirene schien alles noch nach einem Erfolg für die Fischtown Pinguins hinaus zu laufen. Doch dann drehten die Nürnberg Ice Tigers endgültig das Spiel.

Nach zwei Dritteln hatten die Bremerhavener in dieser Partie, die ohne Zuschauer bestritten wurde, noch mit 1:3 geführt, am Ende hieß es dann aber 4:3 für die Hausherren aus Nürnberg.

Tore: 0:1 Verlic (19. Minute), 1:1 Fox (26.), 1:2 Moore (31.), 1:3 Wejse (34.), 2:3 Fox (43.), 3:3 Macleod (57.), 4:3 Karrer (59.)

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 5. Dezember 2021, 19:30 Uhr