Eisbären Bremerhaven gewinnen fünftes Heimspiel in Folge

Die Eisbären Bremerhaven haben einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga gemacht. Sie gewannen am Mittwochabend mit 81 zu 75 gegen Ludwigsburg.

Armani Moore von den Eisbären Bremerhaven
Armani Moore war bester Werfer der Eisbären mit 18 Punkten. Bild: Imago | Beautiful Sports

Unter dem neuen Trainer Michael Mai läuft es weiter. Die Eisbären Bremerhaven präsentieren sich spielerisch längst nicht mehr als Abstiegskandidat. Dank einer starken Verteidigung und mit viel Teamgeist haben die Bremerhavener Ludwigsburg mit 81 zu 75 geschlagen und damit zum fünften Mal in Folge vor heimischem Publikum gewonnen.

Gegen die Riesen Ludwigsburg erwischten die Bremerhavener zwar den schlechteren Start und verloren das erste Viertel mit 19:24, doch im zweiten Abschnitt erspielten sie sich zwischenzeitlich eine Acht-Punkte-Führung. Dennoch gingen sie mit einem Punkt Rückstand (38:39) in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich – bis kurz vor Ende der Partie war das Spiel recht ausgeglichen. Doch das vierte Viertel konnten die Eisbären für sich entscheiden und siegten mit 81:75. Bester Werfer der Bremerhavener war Armani Moore mit 18 Punkten.

Die Eisbären Bremerhaven festigen mit diesem Sieg den 16. Tabellenplatz, der für den Verbleib in der ersten Liga reicht. Schon kommenden Samstag könnten die Eisbären in eigener Halle den Klassenerhalt perfekt machen. Dann sind die Frankfurt Skyliners zu Gast.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Nachrichten, 1. Mai 2019, 21 Uhr