Interview

5 Fragen an den BBL-Finanzchef zum Lizenzentzug für die Eisbären

Warum erhalten die Bremerhavener keine Spiellizenz? Wie geht´s jetzt weiter? Jens Staudenmeyer von der Basketball-Bundesliga BBL steht Rede und Antwort.

Ein Basketball liegt auf dem Hallenboden.
Aktuell verweigert die BBL den Eisbären Bremerhaven die Lizenz für die kommende Saison. Neue finanzielle Auflagen sind der Grund dafür. Bild: Imago | 39542117

Herr Staudenmeyer, warum haben die Eisbären Bremerhaven keine Lizenz für die kommende Bundesliga-Saison erhalten?
Die Eisbären konnten ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht nachweisen. Dazu gehören ein Mindestetat von drei Millionen Euro und seit diesem Jahr auch ein Eigenkapital von 250.000 Euro. Die Klubs mit Schwierigkeiten wurden von uns in den vergangenen zwei Jahren regelmäßig darauf hingewiesen, dieses Problem zu lösen. Darunter auch die Eisbären Bremerhaven.
Warum gilt diese neue Regelung ab der nächsten Saison?
Weil die Klubs sich das mehrheitlich so gewünscht haben und nachhaltig gewirtschaftet werden soll. In einem Stufen-Modell wurde das vor zwei Jahren entschieden. Es fällt also nicht vom heiteren Himmel. Jetzt ist diese Regelung eben scharf gestellt.
Die Schulden der Eisbären sind seit Jahren bekannt. Warum reicht es in diesem Jahr nicht mehr aus, wenn eine Bürgschaft für die Bremerhavener übernommen wird?
Die Definition des "positiven Eigenkapitals" ist in unserem Lizenzstatus sehr eindeutig formuliert. Wir richten uns dabei nach dem Handelsgesetzbuch. Berücksichtigt werden daher das gezeichnete Kapital, die Kapitalrücklagen, die Gewinnrücklagen, Gewinn- und Verlustvorträge und ein etwaiger Jahresüberschuss. Wenn der Saldo mindestens 250.000 Euro beträgt, sind die Bedingungen erfüllt. Die Eisbären erfüllen diese jedoch deutlich nicht.
Welche Chancen bestehen jetzt noch für die Bremerhavener?
Die Entscheidung ist gefällt und den Eisbären mitgeteilt worden. Jetzt haben sie Zeit, um Berufung einzulegen. In diesem Fall wird vom Lizenzligaausschuss geprüft, ob die Berufung stichhaltig ist oder nicht. Falls die Berufung abgelehnt wird, entscheidet das Schiedsgericht.
Die Eisbären befinden sich sportlich im Abstiegskampf und haben noch zwei wichtige Spiele vor der Brust. Musste die Lizenzentscheidung unbedingt zu diesem Zeitpunkt verkündet werden?
Am Donnerstag fand die Sitzung des Lizenzligaauschusses statt. Danach haben die Vereine ein Anrecht darauf, dass sie ihre Lizenzbescheide erhalten und die Öffentlichkeit informiert wird. Da können wir nicht warten, bis die Saison vorbei ist. Damit wollen wir aber niemanden ärgern.

Mehr zum Thema:

  • Ariane Wirth
  • Karsten Lübben

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 10. Mai 2019, 18:06 Uhr