Baskets Oldenburg gewinnen auch das zweite Playoff-Viertelfinale

Die Oldenburger haben mit 97:87 gegen Bonn gewonnen. Damit fehlt dem Team von Trainer Mladen Drijencic nur noch ein Sieg für den Halbfinal-Einzug.

Ein Basketball-Spieler springt zum Korb hoch.
Überzeugend: Spielmacher Will Cummings bei einem Dunk. Bild: DPA | Heiko Becker

Die Baskets Oldenburg haben ihr zweites Viertelfinal-Spiel der Playoffs der Basketball-Bundesliga gegen Bonn gewonnen. Nach dem 97:87-Sieg (43:46) gegen Bonn steht es in der Best-of-five-Serie 2:0 für Oldenburg. Damit benötigt der Vorrundenzweite nur noch einen Sieg für den Einzug ins Play-off-Halbfinale.

Bei den Oldenburgern, die den Auftakt am Sonntag in eigener Halle bereits mit 105:94 für sich entschieden hatten, avancierten Will Cummings und Center Rasid Mahalbasic mit jeweils 21 Punkten zu den Topscorern. US-Spielmacher Cummings hatte den Meister von 2009 beim ersten Aufeinandertreffen bereits mit 34 Zählern zum Sieg geführt. In Spiel drei am Samstag (18 Uhr) können die Niedersachsen den Einzug in die Runde der besten vier Teams, den Oldenburg im vergangenen Jahr verpasst hatte, perfekt machen.

Bonn ging mit einer Führung von drei Punkten in die Halbzeitpause, doch das Team von Trainer Mladen Drijencic kam besser aus der Kabine zurück und entschied das dritte Viertel nach einem zwischenzeitlichen 14:0-Lauf mit 30:15 klar für sich.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 22. Mai 2019, 6 Uhr